Bestseller 2013


Welche Bücher bewegten uns im vergangenen Jahr 2013? Die Tabelle gibt Auskunft über die absoluten Bestseller des Jahres 2013. Von „Amazon“, „Weltbild“, „Thalia“ und „eBook.de“. Hier die Top-Highlights:

Unser Service: Trage Dich in den Newsletter ein und erhalte wöchentlich zusammengefasst tolle Lesetipps aus den deutschen Bestsellerlisten (Spiegel, Amazon, Focus…)

2013Jahresbestseller20132013
AMAZONAMAZONAMAZONAMAZON
Platz 1Platz 6
Platz 2Platz 7
Platz 3Platz 8
Platz 4Platz 9
Platz 5Platz 10
SPIEGEL
(Belletristik)
SPIEGEL
(Belletristik)
SPIEGEL
(Taschenbuch)
SPIEGEL
(Taschenbuch)
Platz 1Platz 1
Platz 2Platz 2
Platz 3Platz 3
LIBRI
(eBook.de)
LIBRI
(eBook.de)
LIBRI
(eBook.de)
LIBRI
(eBook.de)
Platz 1Platz 6
Platz 2Platz 7
Platz 3Platz 8
Platz 4Platz 9
Platz 5Platz 10
THALIATHALIATHALIATHALIA
Platz 1
Platz 6
Platz 2Platz 7
Platz 3Platz 8
Platz 4Platz 9
Platz 5Platz 10
WELTBILDWELTBILDWELTBILDWELTBILD
Platz 1Platz 6
Platz 2Platz 7
Platz 3Platz 8
Platz 4Platz 9
Platz 5Platz 10


Fazit

Erstaunlich bei den Bestsellern des letzten Jahres ist, das diesmal die Übereinstimmung zwischen den einzelnen Bestsellerlisten stärker ist, als im Jahr davor. Dan Browns „Inferno“ befindet sich ebenso auf allen fünf Bestsellerlisten (inklusive Spiegel), wie Jojo Moyes, mit „Ein ganzes halbes Jahr“ (immerhin auf vier Listen) und Timur Vermes „Er ist wieder da“.

Besonders gut geschlagen haben sich auch die „Fifty Shades“, denn diese waren schon in den Jahresbestsellerlisten des Vorjahres präsent, 2013 sind sie es wieder. Stark abgeschlagen finden sich hingegen – trotz Kinohype – die Tribute von Panem, vor denen es noch im Vorjahr kein Entrinnen gab, egal wohin man sah.

Disclaimer: Die Bestseller 2013 stammen von den Anbietern. Nur Belletristik. Irrtümer vorbehalten. Nachträgliche Änderungen der Distributoren vorbehalten. 


Autor: Beste Bücher

2 Gedanken zu „Bestseller 2013“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.