eBook-Bestseller des vergangenen Jahres

Welche eBooks waren im letzten Jahr die absoluten Bestseller? Ein Blick in die meistverkauften eBooks ist gut für Tipps und Anregungen – zum Beispiel für den nächsten Urlaub, oder auch als Geschenkidee!

Betrachtet man die maßgeblichste Bestsellerliste im eBook-Bereich – Amazon – so haben wir hier verschiedene Gewinner in 5 Kategorien. In der Kategorie „Empfehlungen für den Kindle: Bestseller 2012 mit 4 Sternen und mehr“ lag Martin Pistorius‘ und Axel Plantikos „Als ich unsichtbar war: Die Welt aus der Sicht eines Jungen, der 11 Jahre als hirntot galt“ vorne. Martin ist zwölf, als ihn eine rätselhafte Krankheit befällt: Er verliert seine Sprache, die Kontrolle über seinen Körper, ist nach wenigen Monaten völlig hilflos. Die Ärzte sagen seinen Eltern, er werde für immer schwerstbehindert bleiben. Was niemand ahnte: Im Kokon seines Körpers verbirgt sich ein schrittweise erwachender Geist und eine zutiefst lebendige Seele. Martin Pistorius erzählt bewegend und absolut authentisch darüber, was ihn in den elf Jahren der Hilflosigkeit am Leben gehalten hat.

eBook-Bestseller Romane (Alle anzeigen → Hier).

Hätten Sie 2011 geahnt, dass es Grau in 50 Schattierungen gibt? Spätestens seit 2012 E. L. James ihren „50 shades of grey“-Knüller auf den Markt brachte, weiß es jeder. Und zwar wirklich jeder: Kulturübergreifend war die Buchreihe in vielen Ländern rund um den Erdball an der Spitze der jeweiligen Bestenrankings zu finden. Sex sells gilt offenbar kulturübergreifend.

Inhaltlich ist alles schnell gesagt: Sie ist 21, Literaturstudentin und in der Liebe nicht allzu erfahren. Doch dann lernt Ana Steele den reichen und ebenso unverschämt selbstbewussten wie attraktiven Unternehmer Christian Grey bei einem Interview für ihre Uni-Zeitung kennen. Christian führt Ana ein in eine dunkle, gefährliche Welt der Liebe – in eine Welt, vor der sie zurückschreckt und die sie doch mit unwiderstehlicher Kraft anzieht …

eBook-Bestseller Krimi und Thriller (Alle anzeigen → Hier).

Bei den Krimis liegt Adler-Olsens „Erlösung: Thriller: Der dritte Fall für Carl Mørck, Sonderdezernat Q“ weit vorne. „Was als Katz-und-Maus-Spiel zwischen Täter, Eltern und der Polizei beginnt, wird zu einer rasanten Verfolgungsjagd. Das Tempo steigert sich stetig im Verlauf des fast 600 Seiten langen Romans – und als Leser hält man oft gebannt den Atem an.“ – schreibt der NDR. Und der Stern äußert sich ähnlich lobend: „Abgeschobene, die man nicht mehr braucht – die es aber bei der Lösung alter, ungeklärter (und gruseliger) Fälle allen zeigen. Dieses „Der große Belheim“-Motiv macht Olsens Bücher so sympathisch. Und verdammt spannend sind sie trotzdem. Offenbar eine Erfolgsformel. Liebe angehende Krimi-Autoren, merkt euch das.“

eBook-Bestseller Fantsy und Science Fiction (Alle anzeigen → Hier).

In diesem Genre für Dana Elliots „Taberna Libraria: Die Magische Schriftrolle“ die Bestseller an. Endlich ein eigener Buchladen – aber ausgerechnet in dem verschlafenen Örtchen Woodmoore by the Sea? Die Freundinnen Corrie Vaughn und Silvana Livenbrook beschließen dennoch, dort ihr Glück zu versuchen. Doch so ruhig wie anfangs befürchtet bleibt es nicht lange. Zuerst hört Silvana seltsame Stimmen vor dem Laden, dann erhalten die beiden haufenweise Bestellungen mit merkwürdigen Titeln. Als dann auch noch ein eigenartiger Fremder auftaucht und der Buchladen überfallen wird, beginnt für Corrie und Silvana ein Abenteuer, das sie in eine völlig andere Welt voller mythischer Wesen führt – wo Bücher wahrlich magisch sein können und so manches Geheimnis in sich tragen, das es zu lüften gilt.

eBook-Bestseller Kinder und Jugendbücher (Alle anzeigen → Hier).

Kinder und Jugendbücher werden ja gerne mal dadurch zu absoluten Bestsellern, dass sie von jeglichen Altersgruppen gelesen werden – man denke nur an Harry Potter. Auf Suzanne Collins inzwischen verfilmte „Die Tribute von Panem. Tödliche Spiele“ trifft das auch zu. In einem Nordamerika der fernen Zukunft regiert das Kapitol mit eiserner Hand. Die meisten Menschen in den unterjochten zwölf Distrikten kämpfen tagtäglich ums Überleben. So auch die sechzehnjährige Katniss. Sie sorgt dafür, dass ihre kleine Schwester Prim und ihre Mutter nicht verhungern, indem sie unerlaubterweise hinter dem Zaun des Distrikts auf die Jagd geht. Doch der Hunger ist nicht die größte Bedrohung: Jedes Jahr werden die „Hungerspiele” ausgetragen, eine Art Gladiatorenkampf. Aus jedem Distrikt werden dafür ein Mädchen und ein Junge zwischen zwölf und sechzehn Jahren ausgelost. Und dieses Jahr trifft es Prim. Doch Katniss geht für ihre Schwester in den grausamen Kampf, der so lange dauert, bis nur noch einer von den vierundzwanzig „Spielern” am Leben ist. Das ist furchtbar genug, doch zu allem Überfluss ist einer von Katniss’ Gegnern ausgerechnet Peeta, der ihr schon einmal das Leben gerettet hat …

Zum Weiterlesen: Hier geht’s zu den aktuellen eBook-Bestsellern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.