Courtney Allison Moulton – „Angelfire“

Rezension von Lisa

Sie ist stark. Sie ist kämpferisch. Nur sie kann die Welt retten – schön wär’s!

Inhalt  

Zuerst kamen die Albträume. Jede Nacht wurde Ellie von ihnen heimgesucht. Schreckliche Wesen verfolgen und töten sie dann. Aber sind es tatsächlich Träume – oder nicht doch Erinnerungen? Und dann ist da dieser mysteriöse Fremde, Will. Es kommt ihr vor, als würde ihre Seele ihn wiedererkennen. Und wirklich weiß er mehr über sie als sie selbst – denn er offenbart ihr, dass sie magische Kräfte besitzt, an die sie sich nicht mehr erinnern kann.

Und dass die Wesen in ihren Träumen schreckliche Realität sind, finstere Kreaturen, die es auf die Seelen der Menschen abgesehen haben. Ellie ist die Einzige, die den Kampf gegen sie aufnehmen und ihnen Einhalt gebieten kann. Doch zuerst muss sie sich ihrer eigenen Vergangenheit stellen, auch wenn die Erinnerungen daran fast schmerzlicher sind, als sie ertragen kann.

Auf den ersten Blick

An sich nicht schlecht, aber „live“ sieht das Buch ein wenig farblos und trist aus. Komischerweise ist bei dem deutschen Cover genau das Gegenteil der Fall: dieses wirkt für meinen Geschmack viel zu bunt und unangenehm knallig. Ein Mittelding zwischen den beiden Extremen wäre perfekt gewesen. 😉   Apropos deutsche Ausgabe: Mit Meine Seele gehört dir wurde mal wieder ein toller und passender Untertitel gewählt (Das war Sarkasmus).

Rezension

Und wieder mal ein paranomaler Jugendroman… Offenbar glaubt jeder neue Autor, wo „Paranormal“ drauf steht, wird automatisch ein Bestseller draus.  Der englische Klappentext von Angelfire hörte zwar klischeehaft, aber nichtsdestotrotz interessant an. Engel? Eine wiedergeborene Kriegerin? Finstere Kreaturen, die menschliche Seelen fressen? Cool 😉 Da bin ich dabei! xD

Wie ihr bereits am Rezensionstitel sehen könnt, war das Buch leider doch nicht so wie erwartet….

Das Positive

Courtney Allison Moulton hat definitiv mehr Zeit in die Recherche investiert, als beispielsweise eine Becca Fitzpatrick oder eine Lauren Kate *hust* Angelfire (als eBook übrigens zwar nicht gratis, aber doch deutlich günstiger) ist bezüglich der mythologischen Aspekte also um Längen besser als der Durchschnitts-Engel Roman.

Das Negative

Ellie ist ein oberflächliches, verwöhntes Gör, dass im Leser eher Aggressionen denn Sympathien weckt. Sie beschwert sich darüber, wie furchtbar schlecht es ihr geht, dabei führt sie ein total privilegiertes Leben. Unerträglich und unverständlich! Wenn etwas schiefgeht denkt man meistens: geschieht ihr ganz recht! Darunter leidet dann auch die Glaubhaftigkeit. Ellie kann ich mir beim besten Willen nicht als jahrtausendealte wiedergeborene Kriegerin vorstellen… Gott bewahre uns davor, das Schicksal der Welt in die Hände einer infantilen und verzogenen Zicke zu legen! 😉

Die restlichen Kritikpunkte werfen ebenfalls ein nur wenig schmeichelhaftes Bild auf den Roman.   Der Roman heißt Angelfire. Aber wo bitte war das Feuer? Das Buch ist dank Ellies Eskapaden ziemlich ein…schäää…fer…nd… Erst gegen Ende hin wird es etwas besser . Die Kampfszenen sind von der technischen Ausführung her ganz in Ordnung, aber: Will und Ellie sind ihren Gegnern meistens haushoch überlegen und geraten deshalb nie richtig in Gefahr. zB heilen selbst tiefste Wunden bei ihnen innerhalb von ein paar Sekunden – so wird überhaupt keine Spannung aufgebaut!

Ein weiterer Anfängerfehler: Info Dumping.   Hier wird einem wirklich alles auf dem Silbertablett präsentiert! *Gähn* Alles, was der Leser über Ellies Welt weiß, wurde ihm durch Dialoge usw. vermittelt. Eine langweiligere und plumpere Art, Informationen zu enthüllen, gibt es wohl nicht! 🙁 nHinzu kommt, dass Angelfire auch stilistisch schwach ist. (Man merkt hier nur allzu deutlich, dass Angelfire Courtney Allison Moultons Debüt ist) Englisch ist nicht meine Muttersprache, aber selbst mir fiel auf, dass der Sprachstil an manchen Stellen unbeholfen klang und noch ein wenig Überarbeitung bedarf.

Fazit

Angelfire ist nur ein weiteres YA Urban Fantasy Buch unter tausend anderen YA Urban Fantasy Büchern. Es gibt kaum ein Gebiet, in dem das Buch auf irgendeine Weise besonders positiv hervorsticht, sodass es sich von den anderen Werken des Genres abheben würde. Eigentlich schade, da ein erfahrener Autor viel mehr aus diesem Konzept hätte herausholen können. Vielleicht ist der zweite Band ja besser…

Lisas Bewertung: 3,3 von 5 Sternen!

(Lisas Bewertungssystem: (1 = Zeitverschwendung, 2 = Nicht mein Fall, 3 = Okay, 4 = Überdurchschnittlich Gut, 5 = Lieblingsbuch)

Infos

Titel: Angelfire   Sprachniveau: Leicht

Dt. Übersetzung: Angelfire

Autor/in: Courtney Allison Muolton   Reihe: Angelfire Band 1

Verlag: Katherine Tegen Books

Format: Hardcover mit Schutzumschlag, 452 Seiten; eBook (Hörbuch: unbekannt)

Erscheinungsdatum: 15.02.11

Preis: 12,50€ ISBN: 0062002325

 

Redaktion von Beste Bücher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.