Friedrich Nietzsche: Menschliches, Allzumenschliches

Nietzsche, der alte Griesgram, kam erst postum durch seine Philosophie zu Ruhm. Im Hauptberuf war er eigentlich Professor für klassische Philologie in Basel – jedenfalls solange es seine Gesundheit zuließ.

In „Menschliches, Allzumenschliches“ befasst sich der Autor mit Religion, Moralphilosophie und dem Staatswesen.

Das beste Buch, um den Autor in seinem Denken umfänglich zu erfassen, mag jedoch sein Hauptwerk sein: „Also sprach Zarathustra.“

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Unsere Bewertung

(Rang 1: Irrelevant – Rang 5: Höchstrelevant)

Historischer Wert: 2

Spannung: 2

Lesefreundlichkeit: 2

Ratgeber: 3

Muss-man-gelesen-haben: 3