Henry Fielding: Tom Jones

Der berühmteste Roman des Sprosses aus der Familie der Earls of Denbigh “The History of Tom Jones, a Foundling”, beschäftigt sich vordergründig mit den Abenteuern des Protagonisten, der als „Findling“ des Gutsherrn Allworthy an Sohnes statt aufgezogen wird und dann in Ungnade fällt, als er sich in die Nachbarstochter verliebt.

Bedeutung erlangt das Buch erst durch das „Sittengemälde“ insbesondere der damaligen englischen Oberschicht und der Beschäftigung mit den damaligen sozialen Fragestellungen.

:::::::::::::::::::::::::::::::::::

Unsere Bewertung

(Rang 1: Irrelevant – Rang 5: Höchstrelevant)

Historischer Wert: 5

Spannung: 4

Lesefreundlichkeit: 3

Ratgeber: 2

Muss-man-gelesen-haben: 3