Iwan Alexandrowitsch Gontscharow: Oblomow

Iwan Alexandrowitsch Gontscharow (1812 – 1891) war ein russischer Schriftsteller. Sein bekanntestes und wichtigstes Werk ist der 1859 erschienene Roman „Oblomow“.  Gontscharow wuchs als Sohn eines reichen und adligen Getreidegroßhändlers auf und konnte so aus einer sehr authentischen Perspektive des patriarchalischen ländlichen Adels denselben in Kontrast zum gleichzeitigen Aufstieg der liberalen, gebildeten Handelselite der Städte beschreiben.

Ilja Iljitsch Oblomow, der Held des Buches, gehört zum Landadel und ist zum trägen Nichtstun erzogen. Bestimmendes Merkmal des Werkes ist die Lethargie Oblomows, die Gontscharow damit in Wahrheit der ganzen Klasse zuschreibt. Tragisch endet das Buch mit dem Tod des Protagonisten, der sich schlussendlich sein ganzes Leben nicht aufraffen konnte, seine Angelegenheiten in dien Hand zu nehmen und daher von anderen überholt wurde.

::::::::::::::::::::::::::::::::

Unsere Bewertung

(Rang 1: Irrelevant – Rang 5: Höchstrelevant)

Historischer Wert: 3

Spannung: 4

Lesefreundlichkeit: 4

Ratgeber: 3

Muss-man-gelesen-haben: 2