Jean Genet: Querelle

Der 1947 vom französischen Dramatiker und Poeten veröffentlichte Roman „Querelle de Brest“ handelt vom Matrosen Querelle, der zwielichtige Geschäfte macht und in seiner Umgebung eine Aura von Sexualität und Begehrlichkeiten erzeugt.

Den Roman zu den wichtigsten der Weltliteratur zu zählen war von Seiten des Auswahlkomitees leider eine Schnapsidee. Es fallen einem sofort 1.000 Romane ein, die den Platz eher verdient hätte. Aber dennoch: Das Buch liest sich gut und niemand der es liest, wird damit seine Zeit verschwendet haben!

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Unsere Bewertung

(Rang 1: Irrelevant – Rang 5: Höchstrelevant)

Historischer Wert: 1

Spannung: 2

Lesefreundlichkeit: 3

Ratgeber: 2

Muss-man-gelesen-haben: 1