Amy Plum – „Von der Nacht verzaubert“

Rezension von Lisa

Würdest du dein Leben für die Liebe riskieren?

Inhalt

Als Kate Merciers Eltern bei einem tragischen Unfall sterben, zieht sie zusammen mit ihrer Schwester Georgia zu den Großeltern nach Paris. Jede versucht auf ihre eigene Weise, ihr altes Leben und ihre schmerzvollen Erinnerungen hinter sich zu lassen. Während Georgia sich in das Nachtleben stürzt, sucht Kate Zuflucht in ihren Büchern bis sie eines Tages Vincent trifft, der es schafft, ihren Schutzpanzer zu durchbrechen.

Bei Spaziergängen entlang der Seine und durch die spätsommerlichen Gassen von Paris beginnt Kate, sich in ihn zu verlieben nur um kurze Zeit später zu erfahren, dass Vincent ein Revenant ist. Die Liebe der beiden steht unter einem schlechten Stern: Vincent und seine Freunde sind in einen jahrhundertealten Kampf gegen eine Gruppe rachsüchtiger Revenants verstrickt. Schnell begreift Kate, dass ihr Leben niemals wieder sicher sein wird, wenn sie ihrem Herzen folgt.

Auf den ersten Blick

Klasse! Hier wurde alles richtig gemacht. Das Motiv ist originell und die Farbwahl harmonisch und ansprechend. Im Gegensatz zum amerikanischen Original passt das deutsche Cover auch sehr gut zur Geschichte.

Rezension

Nette Geschichte… mit eindeutigen Twilight Anleihen

Stephenie Meyers Roman-Serie um die junge Bella und den Vampir Edward erfreut sich seit geraumer Zeit größter Beliebtheit. Kein Wunder also, dass viele Autoren „ein Stück vom Kuchen“ abhaben wollen und auf den Romantasy-Zug mitaufspringen. So auch Amy Plum. Ihr Debütroman Von der Nacht verzaubert weist eine gewisse, um nicht zu sagen frappierende Ähnlichkeit mit ihrem Vorbild auf.

Die Protagonistin ist ein introvertiertes, schüchternes Mädchen, welches sich ihrer eigenen Fähigkeiten und ihrer Schönheit nicht bewusst ist. Als sie zu Verwandten in eine andere Stadt zieht, trifft sie alsbald auf einen überaus attraktiven und überaus mysteriösen Jungen. Dieser lebt zusammen mit den anderen (ebenfalls überaus attraktiven und überaus mysteriösen) Mitgliedern seiner Familie in einem weitläufigen, teuren Haus. Es dauert nicht lange, bis sich die seltsame Ereignisse häufen; und der Protagonistin wird klar: hier kann es nicht mit rechten Dingen zugehen!

Wie recht sie hat! Der Junge und seine Verwandten sind in Wahrheit nämlich Angehörige einer mächtigen übermenschlichen Spezies, die versteckt unter den Normalos – das sind wir – leben und diese vor ihren bösen, blutrünstigen Artgenossen beschützen wollen. Klingelt’s? 😉 Die Ähnlichkeiten hören hier aber noch keineswegs auf. Die einzelnen Familienmitglieder sind ebenfalls Edwards Verwandten aus Twilight nachempfunden. Angefangen bei der freundlichen, quirligen Schwester (Alice/Charlotte) bis hin zum lockeren und humorvollen Kraftprotz (Emett/Ambrose) sind beinahe alle Figuren vertreten.

Dass ich dem Buch dennoch ganze 4 Sterne gegeben habe, liegt vor allem am Schauplatz der Geschichte, dem Schreibstil und der Mythologie um die Revenants. Insgesamt darf man schon Bestseller-Qualitäten attestieren.

Bei den Revenants handelt es sich grob gesagt um eine Art Wiedergänger bzw. Zombies. Amy Plum hat sich hier im Gegensatz zur Grundidee der Geschichte mehr Mühe gegeben und kann mit ihrer neuen paranormalen Spezies überzeugen. 😉 Auch über den Schreibstil lässt sich nicht klagen. Vergleichsweise elegant, dennoch immer zeitgemäß und kurzweilig vermag er definitiv zu überzeugen. Das i-Tüpfelchen stellt der extravagante und atmosphärische Handlungsort – Paris – dar. Da viele Geschichten sich heutzutage in provinziellen, abgeschiedenen Gegenden zutragen, war dieser Szenenwechsel eine erfrischende und sehr gelungene Abwechslung!

Fazit

Es gibt bei Weitem schlechtere Romantasy Bücher als Von der Nacht Verzaubert – wer romantischen Geschichten über bedingungslose, „idealisierte“ Liebe viel abgewinnen kann und sich nicht an den verdächtig häufigen Parallelen zu Twilight stört, ist mit dem Roman sogar recht gut beraten. Zudem versprüht die Geschichte mit ihrem „Pariser Flair“ und dem kurzweiligen, eleganten Schreibstil einen nicht von der Hand zuweisenden Charme. 😉 Letzten Endes muss aber jeder Leser für sich selbst entscheiden, ob sich die Anschaffung von Amy Plums Debütroman für ihn lohnt oder nicht…

Lisas Bewertung: 4,0 von  5 Sternen!

(Lisas Bewertungssystem: (1 = Zeitverschwendung, 2 = Nicht mein Fall, 3 = Okay, 4 = Überdurchschnittlich Gut, 5 = Lieblingsbuch)

Infos

Titel: Von der Nacht verzaubert
Originaltitel: Die For Me

Autor/in: Amy Plum
Reihe: Revenants
Genre: Paranormale Fantasy
Zielgruppe: Jugendliche
Verlag: Loewe Verlag
Format: Gebundene Ausgabe mit Schutzumschlag und Lesebändchen, 397 Seiten, eBook, Hörbuch bzw. Hörspiel
Erscheinungsdatum: 01.04.12
Preis: 18,95€
ISBN: 3785570422

 

Redaktion von Beste Bücher

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.