Liebe Leserin, lieber Leser,

was fabelhafte-buecher.de ausmacht, sind die vielen überaus engagierten Rezensentinnen und Rezensenten. Dabei ist das Konzept einfach: Die Rezensenten suchen sich ihre Bücher selbst aus und lesen dementsprechend nur, was ihnen auch Spaß macht. Außerdem schreibt jeder in seinem unverwechselbaren Stil.

Wozu das führt? Zu Texten, die zum Genre passen! Eine Buchbesprechung zu einem Jugendbuch, das von einem Jugendlichen verfasst wurde, liest sich genauso authentisch wie zum Beispiel ein Sachbuch, das von einer Rezensentin mit einem eher nüchternen Naturell besprochen wird. Auf hochtrabende Texte, wie man ihn von den großen Feuilleton-Redaktionen kennt, am besten noch im selbst- und sprachverliebten Duktus des jahrzehntelangen Literaturredakteurs können wir hier ausgezeichnet verzichten!

Fenna, die auf Ihrem Blog Lesemanie unter dem Motto „Gedankennahrung für Büchernarren“ schreibt, verfasst auch auf unserer Seite wunderbare Rezensionen. Zum Beispiel „Die Geister die Schweigen“ von Care Santos.

Amir M. Junuzović studiert deutsche Sprache und Literatur in Bosnien und schrieb dazu auch seine Diplomarbeit. Insbesondere die deutsche Trümmerliteratur ist ihm ein Anliegen. Seine erste Rezension hat er zu Heinrich Bölls Erzählung „Wanderer, kommst Du nach Spa…“ verfasst. Mittlerweile gibt er sein Wissen als Lehrer weiter.

Nina begeistert sich zum Beispiel für spannungsgeladene Bücher wie „Die Bücherdiebin“ oder „Touched“ und wenn man ihre tollen Rezensionen liest, mag man gar nicht glauben dass sie eigentlich erst 16 Jahre alt ist…

Christian hat in Spanien Betriebswirtschaft studiert. In seiner Freizeit liest er vor allem Fantasy-Literatur oder Bücher über das kreative Schreiben. Als Autor hat er selbst schon kleinere Geschichten veröffentlichen können.

Wenn Annemarie im Rahmen ihres Umweltstudiums nicht gerade in Vorlesungen den Dozenten lauscht oder durch Wald und Wiesen streift, rezensiert sie mit Vorliebe Sachbücher, wie zum Beispiel von Alexander von Schönburg oder Rolf Dobelli.

Sarah Wehmeier ist Germanistik-Studentin, Mountainbikerin und hat nach eigenen Angaben eine “multiple Persönlichkeitsstörung”: Sie liest nämlich Tolstoi und Kafka genauso gern wie Dan Brown und Vampir-Bestseller. Entsprechend bunt sind ihre Rezensionen.

Minerva hat eine Bibliothek mit mehreren tausend Büchern und liest querbeet alles, was sie interessiert. Besonders angetan haben es ihr Thriller und skurille Sachbücher. Website von Minerva.

Marcel Gröls betreibt die Website und kümmert sich um die Redaktion. Externes Profil hier und hier.

Sophia kommt aus der IT-Branche und ist daher folgerichtig für das Design des Portals zuständig. Außerdem kümmert sie sich um den WordPress-Auftritt. Auf ihrer eigenen Website flylikesophia.de erzählt sich von gutem Essen, der Freiheit des Fliegens und davon, wie es ist, Pilotin zu werden. 

Noel Westphal ist ein vielbeschäftigter Abiturient und liest querbeet alles von Sachbuch – gerne auch mal eine Biografie – bis zum Romanklassiker.

Mona ist eigentlich Ergotherapeutin und hat sich auf die Fachrichtung Psychiatrie spezialisiert, möchte aber definitiv in der Richtung Musiktherapie bleiben – sie ist leidenschaftliche Musikgenießerin und spielt unter anderem Gitarre. Bei uns rezensiert sie zum Beispiel Kinderbücher. Ansonsten lebt sie an ihrer heißgeliebten Nordsee mit ihrem ebenfalls heiß geliebten Hund.

Julia liest seit ihrer Kindheit leidenschaftlich gerne und hat während ihres Literaturstudiums die Liebe zu Klassikern entdeckt. So hat sie über die Jahre eine kleine Bibliothek angesammelt, auf die sie sehr stolz ist. Nicht nur das Lesen, sondern auch das Verfassen machen ihr sehr viel Spaß, weshalb das Schreiben von Rezensionen eine gute Möglichkeit für Sie ist, ihrer Leidenschaft treu zu bleiben.

Gleich als frida nach ihrer Einschulung gelernt hat, dass Buchstaben zunächst Wörter bilden, später zu Sätzen werden und wenn alles gut geht in einem Buch gipfeln, ist sie nach dieser phänomenalen Erkenntnis dem Medium verfallen. Seitdem gibt es bei ihr als Vorspeise Spannung, zur Entspannung Humor und zum Nachtisch ihre Rezension. fridas eigene informative Website gibt’s hier.

Marions Leseleidenschaft wurde ihr in die Wiege gelegt. Meine Eltern begeisterten sie von klein auf für Bücher. Als sie dann selbst lesen konnte, war kein Buch vor ihr sicher. Nun als Erwachsene ist es neben der Arbeit und der Familie ihr größtes Hobby, welches sie entspannt und oft stundenlang fesseln kann.

Flora hat früher Bücher so schnell gelesen, dass sie den Inhalt kurz darauf wieder vergessen hatte. Jetzt schreibt sie Rezensionen, die ihr die Möglichkeit geben, sich tiefer mit der Handlung, den Figuren und auch den Autoren zu beschäftigen. Der größte Vorteil und der einzige Nachteil beim Bücherlesen: man kann nie alle interessanten Bücher lesen, immer gibt es ein nächstes!

Emma Gröls ist mit zwölf Jahren eine unserer jüngsten Rezensentinnen. Aber sie wühlt sich durch Bücher, als ob sie doppelt so alt wäre! Hier schreibt sie von Zeit zu Zeit über ihre Lieblingsbestseller. Schule geht aber vor!

Hanna Gröls ist mit (fast) 10 Jahren die jüngste Rezensentin. Sie mag Bücher über Rollerskates und Comics. Hauptsache spannend und lustig und gerne auch etwas Drama!  Hier geht’s zu ihrer Soy-Luna-Rezension.

Ulrike Ziemer ist Dipl. Heilpädagogin im Vorruhestand. Sie entspannt beim Lesen und begeistert sich für Bilder- und Kinderbücher. Sie liest auch gerne Fach- und Sachbücher. Ein Besuch in einer Buchhandlung ist für sie ein besonderer Genuss und ein sehr sinnliches Erlebnis. Sie schaut gerne hinter die Geschichten und studiert erwartungsvoll alles was sie über die Autoren und Künstler erfahren kann.

Maren liest schon schon von kleinauf und mittlerweile am liebsten aus den Bereichen: Gegenwartsliteratur, Romantik, historische Romane und gern auch mal spannende Literatur. Man kann es auch schon fast büchersüchtig nennen. In ihrer Freizeit hilft sie ansonsten ehrenamtlich Älteren im Freundes und Bekanntenkreis, Anträge und Verträge zu stellen, um den Alltag erträglicher zu machen und Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Anjana ist seit jüngsten Kindertagen begeistert von Büchern. Zunächst hat der Vater gerne vorgelesen, bis sie dann in der ersten Klasse selbst die ersten Sätze entziffern konnte und mit stolz ihr erstes Buch selbst gelesen hat (war übrigens „Der Zauberer der Smaragdenstadt“ von Alexander Wolkow). Die Abiturientin schreibt auch hin und wieder selbst, arbeitet gerade an einem größeren Projekt. -> Anjanas Website.

Ramon studiert Sozialwissenschaften, Kulturwissenschaft und Literaturwissenschaften, wovon seine exzellenten und durchdachten Rezensionen durchaus profitieren. Ramon kommt aus Süddeutschland und lebt und studiert mittlerweile in Berlin.


Alle Inhalte sind Eigentum von fabelhafte-buecher.de 

Wer Texte stiehlt und ohne Genehmigung postet (z.B. Texte; Bilder) wird rechtlich belangt. Links auf unsere Website sind natürlich gerne gesehen. 

100bestebestsellerbuecher @ gmail.com

Beste Bücher auf google+

Die aktuellen Bestseller