Barry Jonsberg: „Das Blubbern von Glück“

Rezension von Mona

Das Blubbern von Glück

Von diesem Buch habe ich mir eine herzerwärmende Geschichte versprochen, die zum Schmunzeln anregt und uns in die Welt eines autistischen Mädchens entführt. Was ich bekommen habe, war genau das und doch so viel mehr.

In „Das Blubbern von Glück“ geht es um die 12-jährige Candice Phee. Candice ist kein gewöhnliches Mädchen; sie hat eine strikte Vorstellung von Ordnung, die eingehalten werden muss und macht sich über Dinge Gedanken, denen andere Menschen nicht einmal Beachtung schenken würden. Ihre Bettlektüre ist ein Wörterbuch und trotzdem sie ein Dreirad fährt, schafft sie es, mit ihm umzukippen. Candice hat eine Vielzahl von Freunden, nur ist sie die Einzige, die das so sieht.

Es gibt da zwar ihr Haustier Erdferkel-Fisch und ihren Freund Douglas Benson aus einer anderen Dimension sowie ihren reichen Onkel Brian, denen sie ich anvertrauen kann, doch ersetzen auch die nicht eine funktionierende Familie. Denn seit dem Tod ihrer Schwester, sind alle Mitglieder zwar bestrebt die Illusion einer Familie aufrechtzuerhalten, doch gelingen mag es nicht so recht. Und auch wenn Candice ihre Gefühle nicht richtig einordnen kann, weiß sie, dass Glück eines der positiven Empfindungen ist und in Verbindung mit Lachen, bringt es die Menschen einander näher. Und so macht sie es sich zur Aufgabe, ihre engsten Vertrauten glücklich zu machen.

Am treffendsten beschrieben ist Candice mit folgender Textpassage (S. 39): „Du singst dein eigenes Lied, Pumpkin, und du tanzt nach deiner eigenen Melodie. Du siehst die Welt mit andern Augen als wir. Und weißt du, was? Manchmal wünschte ich, jeder sähe sie mit deinen Augen. Ich weiß, dass die Welt dann ein besserer Ort wäre.“

jonsberg_blubbernNoch Tage, nachdem ich das Buch beendet habe, bin ich tief beeindruckt von dem Charakter Candice, ihrer eigenen kleinen Welt sowie ihre Wirkung auf die Außenwelt. Dem Autor ist eine Geschichte gelungen, die berührt und fasziniert und das auf eine Art und Weise, die nachhaltig beeindruckt. Unzählige Male hat sie mir ein Lächeln ins Gesicht gezaubert, nicht weniger oft habe ich aus vollem Herzen lachen müssen!

Dieses Buch ist ursprünglich als Kinderbuch klassifiziert, sollte aber von jedem gelesen werden, der etwas für starke Charaktere mit Charme und Herz übrig hat. Für mich stimmt hier einfach alles; der Erzählstil, die junge Heldin samt den Nebencharakteren und die Handlung. Candice hat sich einen Platz in meinem Herzen gesichert, den sie nicht kampflos aufgeben wird und ich bin unendlich dankbar, Teil ihrer Welt gewesen sein zu dürfen.

Für mich eine der Überraschungen 2014!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.