Fredmund Malik: „Navigieren in Zeiten des Umbruchs“

Rezension von Moritz

Die Welt steht Kopf. Was gestern noch war, wird heute durch Neues ersetzt! Alles Vorhandene wandelt sich, das ist sicher. Doch was kommt – ungewiss?! Bücher über den Wandel gibt es wenige. Fredmund Maliks neues Werk „Navigieren in Zeiten des Umbruchs“ schließt eine Lücke.

Die große Transformation21

malik navigieren umbruchZu Beginn seines Buches beschreibt Malik, wie er es nennt, die große Transformation21: Wir würden Zeugen der größten Revolution seit der Erfindung des Buchdrucks vor 500 Jahren, sagt er. Sichtbar werde dies durch die vielen „Neinsager“: Viele Führende in Politik und Wirtschaft könnten nur noch jammern und klagten darüber, was alles nicht ginge. Was hingegen machbar sei und wie es gehe, das könnten nur wenige sagen.

Anschließend beleuchtet er die Prinzipien des Wandels und zeigt, welche Dinge es sind, die die große Transformation21 voranbringen. An erster Stelle nennt Malik die zunehmende Komplexität in der neuen Welt. Dadurch seien immer mehr Systeme in Politik und Wirtschaft außer Kontrolle.

Ursache hierfür seien vor allem die alten Methoden. Was lange funktioniert habe, werde uns im neuen Zeitalter nicht weiter bringen, prophezeit Malik. Uns fehlten die richtigen Werkzeuge, die uns, wie Sonne, Mond und Sterne, Orientierung bieten und uns ermöglichten, sicher in der neuen Welt zu navigieren.

Komplexität als Chance

Anstatt die Komplexität durch Reduktion zu bewältigen, rät Malik die Komplexität anzunehmen. Die Wahrheit sei: Lebewesen und soziale Ordnungen könnten sich nur auf einer höheren Stufe weiterentwickeln. Und deshalb solle man dem Wandel stets voraus sein und ihn aktiv mitgestalten.

Erst gegen Ende des Buches erklärt Malik die neuen Methoden des Führens: Wichtig sei, in komplexen Situationen schlichte Lösungen zu finden, nicht komplizierte. Reduzieren dürfe man jedoch auch nicht. Schlüssel seien normative Entscheidungen, also solche, die zeitlos und allgemein gelten würden. Diese führten zu echter Führung und ermöglichten, auch in komplexen Situationen die Kontrolle zu behalten. Anschließend beschreibt er Heuristiken als Möglichkeit zu navigieren. Im letzten Kapitel hebt er hervor, wie wichtig es sei, sich effektiv selbst zu führen.

Meinungsstark und mutig

Maliks Analysen sind wie gewohnt fundiert und auf den Punkt gebracht. Sie sind meinungsstark, ohne überheblich zu wirken – typisch Malik eben. Und doch ist Maliks Art kein vorsichtiges und abtastendes Hinterfragen, sondern vielmehr ein mutiges Impulse-geben.

Malik versteht es einen großen Spannungsbogen aufzubauen: Die ganze Zeit fragte ich mich, was werden wohl die neuen Methoden des Führens und des Navigierens sein. Die Hauptlösung, in Form von normativen Entscheidungen, hat mich dann doch sehr überrascht. Was sich als neu entpuppt, sind tatsächlich Methoden, die Juristen schon seit 2000 Jahren kennen. Sie werden in letzter Zeit nur falsch verstanden oder nicht beachtet. Die Kybernetik ermöglicht es, gute Dinge wiederzuentdecken und Neues zu finden.

Meiner Meinung nach ist das Buch am Anfang etwas langatmig geworden. Das Thema und die Sichtweise eines Schweizer Management-Professors und Beraters sind jedoch höchst interessant. Die Umsetzung verrät Malik nicht, aber er zeigt dem Leser den Weg und erklärt, worauf man in der neuen Welt achten muss. Dadurch ist der Text manchmal sehr abstrakt; zumindest lebt Malik damit genau Das worauf er Wert legt.

Wer also einen Ratgeber benötigt, wird enttäuscht werden, wer hingegen Impulse und Anregungen zum selber denken sucht, wird begeistert sein. Es ist der große Verdienst der Kybernetik und Maliks Mut, endlich die Dinge viel interdisziplinärer zu betrachten. Und so gesehen ist sein neues Buch eine mutige und zugleich geniale Aufforderung, die Komplexität bewusst zu nutzen. Sein neuestes Werk ist ein spannender Begleiter in ungewissen Zeiten.

Fredmund Malik: Navigieren in Zeiten des Umbruchs. Die Welt neu denken und gestalten, Frankfurt am Main 2015. Hardcover gebunden, 161 Seiten, 22,- Euro.
ISBN: 978-3-593-50453-7

Webseite von Fredmund Malik

Verlagsseite zu „Navigieren“ bei Campus

Prof. Dr. Fredmund Malik ist Professor an der Universität St. Gallen und forscht über kybernetisches Management. Seine Bücher gelten als Klassiker des Managements.

Unsere Bewertung

Spannung: 4
Leserfreundlichkeit: 4
Ratgeber: 4
Muss-man-gelesen-haben: 5
Allgemeinbildung: 4