Gesa Schwartz: „Nacht ohne Sterne“

Rezension von Ann-Christin

Zum Cover

Da hat die Autorin sich was einfallen lassen, sehr passend zum Buch. Die Frau auf dem Cover ähnelt der Protagonistin dieser Geschichte. So stelle ich mir das Cover für ein super Fantasybuch vor.

Ein toller Effekt ist natürlich auch die Glitzerschrift. Ich hätte es nicht anders gemacht. Einfach nur ein schönes Cover was sehr ansprechend ist.

 

Kurze Zusammenfassung

gesa nachtIn diesem Buch geht es um ein ein 16 jähriges Mädchen Namens Naya, sie lebt in New York. Naya ist kein natürliches Mädchen, sie ist eine Halbelfe das heisst ihr Vater ist ein Mensch und ihre Mutter war eine Lichtelfe. Da die Mutter von Naya schon sehr früh gestorben ist lebt sie bei ihrem Vater. Dadurch das sie eine Halbelfin ist und zwei verschiedene Blutarten hat einmal von ihrem Vater dem Menschen und einmal von ihrer Mutter die Lichtelfin, hat sie keinerlei magische Fähigkeiten, was ihr auch den Weg in die Elfenwelt untersagt. Der einzige draht zur Elfenwelt ist ihr Freund Jaron, wo sich beide Elternteile untereinander kannten und gut befreundet waren.

Im laufe der Geschichte wird klar das die Elfenwelt kurz vor einem Krieg steht, denn die Dunkelelfen wollen mit an die Oberfläche weil sie in ihrer eigenen Welt gefangen gehalten werden von den Lichtelfen. Naya steht halt zwischen den ganzen Welten da sie ja halb Mensch halb Elfe ist und sie nicht weiß zu wem sie eigentlich gehört. Wie schon gesagt Naya hat keinerlei Elfenfähigkeiten, fühlt sich aber auch nicht als Elfe, weil sie dort abgestoßen worden ist. Sie kann sich mit keiner Seite der Elfen seien es die Lichtelfen oder die Dunkelelfen anfreunden.

Aber eines Abends geschieht etwas, als Naya auf ihrem Balkon steht und schläft dann aber aufwacht weil sie jemanden durch den Balkon gehen sieht. Eine fremde Gestalt, ein Dunkelelf unzwar ist es Vidar. Naya und er verbindet irgendetwas und sie verliebt sich und fühlt sich zu ihm hingezogen.

Meine Meinung

Die Geschichte war Anfangs sehr träge und langgezogen. Ich persönlich kam irgendwie schleppend in die Geschichte rein, da der Schreibstil der Autorin detailliert ist, was ich sehr gut finde aber nicht passend für dieses Buch. Trotzdem habe ich es geschafft es ende zu lesen, da ich Anfangs abbrechen wollte weil ich nicht in die Geschichte fand. Aber ich wurde nicht enttäuscht zur Mitte wurde es stetig spannender, was mir dann sagte „ Gott sei dank hab ich nicht abgebrochen“. Bis es dann sehr schnell ging und ich so gepackt worden bin das das Buch plötzlich sein Ende nahm. Für jeden Fantasyliebhaber ist dieses Buch ein „ MUSS“.

Fazit

Dieses Buch ist Empfehlenswert. Ich habe keine Worte für dieses Buch da es mich doch noch positiv überrascht hat was Anfangs schwierig war. Ich gebe für dieses Buch:

5 von 5 Kühen

kühe

 

 

 


 

Infos

Titel: Nacht ohne Sterne
Seitenanzahl: 544
Erscheinungsdatum: 28.September.2015
Autor/in: Gesa Schwartz
Verlag: cbt
Preis: 18,99€