Libba Bray – „Der geheime Zirkel. Gemmas Visionen“

Rezension von Lisa

Die Brücke zwischen den Welten

 

Inhalt

England,1895: Die 16-jährige Gemma wird auf einem Internat für höhere Töchter zur heiratsfähigen jungen Dame erzogen. Hier sollen ihr die Aufsässigkeit und sonstiges unziemliches Betragen ausgetrieben werden. Gemeinsam mit drei anderen Mädchen gründet Gemma, den strengen Regeln der Akademie zum Trotz, einen geheimen Zirkel. Das neu entstandene Kleeblatt Felicity, Pippa, Gemma und Ann trifft sich heimlich nachts, um dem Schulalltag zu entkommen, verbotenen Alkohol zu probieren und über Übersinnliches zu spekulieren.

 

Das Gesamtpaket stimmt

Vor der Lektüre von Gemmas Visionen war ich eigentlich schon felsenfest davon überzeugt, dass mir das Buch gefallen würde. Seit geraumer Zeit bin ich ein Fan von historischer Fantasy und auch das Internat Thema übt (nicht erst seit Harry Potter) einen gewissen Reiz aus. In den USA ist das Buch ein NYT-Bestseller gewesen. Dazu noch eine Prise Mystery und Magie – perfekt! Nach der Lektüre von Gemmas Visionen muss ich sagen: es war nicht schlecht. Das Grundgerüst ist wirklich toll! Gemmas Visonen ist flüssig geschrieben und lässt sich schnell weglesen; die Atmosphäre stimmt ebenfalls.

gemmas_visionenLeider leider gab es einen Punkt, der mir das Buch ziemlich verleidet hat: Kein einziger der Charaktere lag mir am Herzen oder war mir in irgendeiner Weise sympathisch. Das kommt manchmal bei Büchern und hat zur Folge, dass man nicht mitfiebert und auch emotional nicht berührt wird. Ziemlich schade, da dass Gesamtpaket von Gemmas Visionen ja stimmt. So aber war es nur ein wenig beeindruckendes Buch unter vielen. Es lag nicht mal daran, dass die Figuren schlecht ausgearbeitet gewesen wären. Ganz im Gegenteil, die Charaktere sind sogar recht plastisch. Allerdings konnte ich zu keinem der Mitglieder des Zirkels eine Verbindung aufbauen.

Ann erschien ziemlich einfältig und dröge, Felicity und Pippa dagegen umso oberflächlicher und durchtrieben. Es gibt fiese und unfreundliche Charaktere, die man trotzdem ganz sympathisch findet und denen man die Daumen drückt 😉 Felicity und Pippa hingegen waren einfach nur unangenehm und wenig mitleiderregend. Auch die Protagonist selbst blieb mir fremd; ihr Verhalten war streckenweise auch recht sprunghaft und inkonsequent.

Beispiel: Felicity und Pippa sorgen dafür, dass eine ihrer Lieblingslehrerinnen gefeuert wird, ein ander Mal opfern sie ein wildes Tier für magische Rituale. Gemma regt sich im ersten Moment furchtbar darüber auf, aber keine 10 Seiten ist alles wieder in Butter und die Mädchen sind wieder die besten Freundinnen. Hmm…. Alles in allem hätte ich mir mehr Gefühlsbeschreibungen gewünscht!

Fazit

Vom Grundaufbau her ist das Buch nicht schlecht, aber wenn einem die Charaktere nicht zusagen, nützt das alles nichts. Mich konnte der erste Teil der Geheimen Zirkel Trilogie also nicht völlig überzeugen. Andere sehen das anders. „Die Geschichte beginnt so furios, dass man sie nicht mehr aus der Hand legen kann“, schrieb etwa die Süddeutsche. Dennoch möchte ich schlussendlich eine Empfehlung aussprechen. Buchfiguren sind Geschmackssache und es wäre schade, wenn ihr die ansonsten sehr gelungene Mischung aus Historie, Mystik und Magie verpassen würdet. 🙂

Lisas Bewertung: 3,5 von 5 Sternen!

(Lisas Bewertungssystem: (1 = Zeitverschwendung, 2 = Nicht mein Fall, 3 = Okay, 4 = Überdurchschnittlich Gut, 5 = Lieblingsbuch)

Auf den ersten Blick

Bei den englischen Cover weiß man aufgrund der Kleidung sofort, dass es sich um einen Roman mit historischen Elementen handelt. Doch auch das deutsche Cover ist gut gewählt und passt zur Geschichte. In der oberen Hälfte ist das Gesicht eines Mädchens mit grünen Augen und roten Locken abgebildet, im unteren Drittel der Tower of London. Das gesamte Titelblatt ist in sanften Pastelltönen gehalten, was ihm einen sehr mädchenhaften Touch verleiht.

Infos

Titel: Gemmas Visionen

Originaltitel: A Great and Terrible Beauty

Autor/in: Libba Bray

Reihe: Der geheime Zirkel Band 1

Verlag: dtv

Format: Broschiert, 476 Seiten

Erscheinungsdatum: 01.05.07

Preis: 12,95€

ISBN: 3423712287

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.