Petra Röder: Traumfänger

Rezension von Selina

traumfängerKylies kleine Schwester Emma liegt im Komma. In ihren Träumen hört sie sie um Hilfe rufen. Als sie dann in einem ihrer Träume Matt Connor kennenlernt, der schon seit 5 Monaten in der mysteriösen Traumwelt gefangen ist, wird klar, dass sie ihre Schwester nur retten kann, wenn sie sie in der Traumwelt findet, und vor den bösen Seelenfressern rettet, die es auf die Seelen unschuldiger Kinder abgesehen haben.

Gemeinsam mit Matt macht sie sich auf den Weg durch die Traumwelt, um ihn und Emma zu retten. Bald schon merkt sie, dass sie sich zu Matt hingezogen fühlt, aber hat ihre Liebe überhaupt eine Chance? Kylie muss sich großen Herausforderungen stellen, denn die Traumwelt ist gefährlich. Überall wimmelt es von bösartigen Kreaturen und auch Matt trägt ein dunkles Geheimnis mit sich… Aber nicht nur die Traumwelt wird zur Gefahr. Zum Glück werden sie von ein paar guten Freunden unterstützt… Werden es die beiden wieder zurück in die reale Welt schaffen?

Cover

Das Cover ist in schönen Farben gehalten, die etwas träumerisches, mystisches haben. Mir gefällt es sehr gut, da es ein schönes Vorgeschmack auf die Geschichte ist. Auch die innen Gestaltung des Buches, mit einem fantasievoll gestalteten Wolf, gefällt mir sehr.

Schreibstil

Das Buch lässt sich super lesen und es gibt kaum Wiederholung.

Story

Die Geschichte rund um Kylie, Matt und die mysteriöse Traumwelt, hat mir wirklich gut gefallen. Zwischen den beiden entwickelt sich eine nette, kleine Liebesgeschichte, die für mich allerdings nur nebensächlich war. Kylie ist eine starke Frau, die alles für ihre Schwester tun würde. Manchmal handelt sie zwar etwas naiv und vorhersehbar, was der Geschichte aber keinen Abbruch verleiht. Ganz anders ist da der mysteriöse Matt, der ein dunkles Geheimnis mit sich trägt, und den man gerne näher kennenlernen möchte.

Die Fabelwesen, welche Petra Röder zum Leben erweckt, sind alle zauberhaft beschrieben und verleihen der Geschichte das gewisse „etwas“. Besonders gut gefielen mir die Feuerwölfe, und Needle, der Kobold, die einen ganz eigenen Charm haben. Natürlich sind die Seelenfresser, die perfekten Bösen in der Geschichte, die einen eine Gänsehaut bereiten 😉 Die Autorin hat eine wundervolle Idee, zu einem wunderschönen Buch gemacht, welches zum Träumen anregt und einen in eine Welt versetzt, die man gerne kennenlernen möchte. Ein Buch, welches ich bestimmt nicht zum letzten Mal gelesen habe.

Fazit

Ein tolles Buch für zwischendurch, was einen zum Träumen anregt und mit seinen tollen Charaktern verzaubert. Daher gebe ich dem Buch 4,5/5 Punkten.