BBiG & JArbSchG: Berufsbildungsgesetz & Jugendarbeitsschutzgesetz

Das Berufsbildungsgesetz und das Jugendarbeitsschutzgesetz enthalten wesentliche Schutzvorschriften für junge Menschen im Arbeitsleben. Das Berufsbildungsgesetz (BBiG) regelt dabei die Berufsausbildung nach dem Dualen System, die Berufsausbildungsvorbereitung, die Fortbildung und die Umschulung. Das Berufsbildungsgesetz bestimmt ferner die Voraussetzungen des Berufsausbildungsverhältnisses.

Alle Institutionen, die in Deutschland mit diesen Aufgaben betraut sind, kommen nicht umhin, die gesetzlichen Grundlagen griffbereit zu halten. Das können Ausbildungsmeister in Kleinbetrieben genauso sein, wie Berufsschullehrer und Vertreter anderer Institutionen. Studenten der Rechtswissenschaften hingegen werden im Allgemeinen eher auf allgemeinere Arbeitsrechtssammlungen zurückgreifen.

Rechtssammlungen wie die hier besprochene des Verlags MGJV dienen dabei als Nachschlagewerk. Es obliegt den Verlagen, immer wieder für neue Ausgaben zu sorgen, da der Gesetzgeber in regelmäßigen Abständen Veränderungen an Gesetzen vornimmt. Wer eine solche Rechtssammlung erwirbt, ist deshalb gut beraten, von Zeit zu Zeit zu prüfen, ob neue Auflagen auf den Markt gekommen sind – nicht ist so alt wie das Gesetz vom letzten Jahr.

Die „Textausgabe für Studium und Beruf – BBiG Berufsbildungsgesetz & JarbSchG Jugendarbeitsschutzgesetz“ ist schnörkellos, gut verarbeitet, in ausreichend großer Schrift gedruckt und zu einem fairen Preis erhältlich.