KWG Kreditwesengesetz: Kreditwesengesetz

Das KWG gilt für Kredit- und Finanzdienstleistungsinstitute. Mit dem Basistext wendet sich der Verlag an die Praktiker der Branche und an interessierte Bürger, die von Zeit zu Zeit auf die Normen direkt zugreifen möchten.

Das Hauptanliegen des Gesetzgebers beim Kreditwesengesetz ist die Sicherung der Funktionsfähigkeit der Kreditwirtschaft als Schlüsselelement der Volkswirtschaft einerseits und der Schutz der Gläubiger vor dem Einlagenverlust andererseits. Praktisch zeigt sich das in der Institution der BaFin, die ihre Rechtsgrundlage insbesondere aus § 6 des KWG zieht. Die Bundesanstalt übt die Institutsaufsicht aus und kontrolliert die ordnungsgemäße Durchführung der Bankgeschäfte. Die Macht der Institution zeigt sich auch bei Personalentscheidungen der großen Banken, wie die Wirtschaftspresse regelmäßig zu berichten weiß.

Der hier vorgelegte Basistext-Band des Verlags M.G.J.V überzeugt durch ein bewährtes Format, hinreichend dickes Papier für eine gute Haptik und eine angemessene Schriftgröße. Die Qualität entspricht den Standards der Branche und ist für den Preis völlig hinreichend. Zu Berücksichtigen ist dabei, dass es sich stets um gebundene Taschenbücher handelt, da der Gesetzgeber von Zeit zu Zeit Einzelnormen überarbeitet und die Verlage infolgedessen neue Auflagen ihrer Sachbuch-Bestseller auf den Markt bringen.