Richelle Mead – „Vampire Academy Bd. 3 – Schattenträume“

Rezension von Lisa

– Wird Rose ihrem Herzen folgen und dadurch vielleicht ihren besten Freund für immer verlieren? –

Achtung! Die Rezension könnte Spoiler zu den beiden Vorgängern enthalten.

Inhalt

Es ist Frühling an der Vampirakademie, und Rose Hathaway steht kurz davor, ihren Abschluss zu machen. Doch seit sie zum ersten Mal einen Strigoi im Kampf getötet hat, wird Rose von düsteren Gedanken und merkwürdigen Visionen geplagt. Währenddessen zieht neues Unheil herauf: Lissa hat wieder begonnen, mit ihrer Magie zu experimentieren, und ihr einstiger Widersacher Victor Dashkov ist möglicherweise auf freiem Fuß.

Rose und Dimitri kommen sich wieder näher, die verbotene Leidenschaft zwischen beiden flammt unvermindert auf. Bis eine tödliche Bedrohung Rose vor die wohl schwerste Wahl ihres Lebens stellt.

Auf den ersten Blick

Hinsichtlich der Motive und der Gesamtaufmachung ziehe ich die englische Ausgabe eindeutig der deutschen vor. Erstere wirken viel einheitlicher, harmonischer und erwachsener.

Bei den deutschen Covern ist immer wahllos irgendein Mädchen abgebildet, dass überhaupt nichts mit der Geschichte zu tun hat. Der weiße Rand ist ebenfalls ein – wie man im Jugendjargon sagen würde – absolutes No-Go 😉

Tatsächlich gibt es noch…

…Serien, die ihre Qualität beibehalten und mit der Zeit nicht immer schlechter werden. Vampire Academy von Richelle Mead ist so eine Serie. Ach, was rede ich! Die Geschichte um die 17-jährige Dhampirin Rose wird sogar von Band zu Band besser! Davon sollten sich andere Autoren mal eine Scheibe abschneiden.

Shadow Kiss liegt schon seit einer halben Ewigkeit auf meinem SuB, was rückblickend betrachtet ziemlich ärgerlich ist. Dazu muss gesagt werden, dass dies nicht ohne Grund so war: in der Vergangenheit hatte ich ernstliche Probleme mit der Protagonistin. Vielleicht mache ich mich jetzt unbeliebt, aber: in Band 1 fand war mir Rose mit ihrer unbedachten Art regelrecht unsympathisch! Tja… Bei manchen Charakteren ist es „Liebe auf den ersten Blick“ und gegen andere hegt man schon von der ersten Seite an einen Groll. Erklären lässt sich das nicht immer. 😉

Das Schöne ist aber, dass keine Meinung endgültig ist und sie sich demnach immer ändern kann. So ist es auch hier. Bei Vampire Academy steigt nicht nur das allgemeine Niveau, auch die Protagonist „wächst“ durch ihre Erfahrungen und wird mit der Zeit reifer und gefestigter. Dadurch, dass Rose nun viel zugänglicher ist, kann man sich besser in sie hineinversetzen und leidet auch viel mehr mit. (auch wenn sie nie mein Lieblingscharakter werden wird 😉 )

Charaktertechnisch tut sich einiges: die Beziehung zwischen Rose und Dimitri schreitet in Riesenschritten voran und der Leser lernt auch die Nebencharaktere (Christian, Adrian usw.) besser kennen. Einzig und allein Lissa kommt mir – wie schon beim vorherigen Band – ein wenig zu kurz. Ich bin mir aber fast sicher, dass das in den nächsten Bänden noch nachgeholt wird. 🙂

Die letzten paar Seiten des Buches waren ebenso packend und rasant wie emotional berührend. Mit so einer dramatischen Wendung hätte man nun wirklich nicht rechnen können! Jetzt bin ich umso gespannter, wie die Geschichte weitergeht… (Blood Promise, Spirit Bound und Last Sacrifice wurden schon bestellt 😉 )

Fazit

Bisher mit Abstand der beste Band von Vampire Academy. Zu Recht ein Bestseller. Mal sehen, ob die Reihe ihr hohes Niveau halten kann… Ganz klar: Zur Zeit die beste Vampirreihe auf dem Markt.

Lisas Bewertung: 4,3 von 5 Sternen!

(Lisas Bewertungssystem: (1 = Zeitverschwendung, 2 = Nicht mein Fall, 3 = Okay, 4 = Überdurchschnittlich Gut, 5 = Lieblingsbuch)

Infos

Titel: Shadow Kiss
Dt. Titel: Schattenträume
Sprachniveau: Mittelleicht
Autor/in: Richelle Mead
Reihe: Vampire Academy #3
Verlag: Razorbill
Format: Broschiert, 443 Seiten
Erscheinungsdatum: 13.11.08
Preis: 5,60€
ISBN: 1595141979

 


Redaktion von Beste Bücher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.