Dante Alighieri: Die Göttliche Komödie

Zusammenfassung, Infos und Rezension

Autor: Beste Bücher

Inhalt:

Alighieri schildert fantasievoll die Welt des Jenseits. Er beginnt dabei mit der Hölle („Inferno“) die er sich absteigend in neun Höllenkreisen vorstellt. Von dort geht es in den Läuterungsbereich Purgatorio, auf dem die Seelen derer wandern, die für ihre Sünden Vergebung erreicht haben. Weiter durch sieben Bußbezirke geht es schließlich zum Garten Eden, atemwegsfreundlich gelegen auf einem Berggipfel. Von dort steigt der schon jetzt ziemlich weit gereiste Pilgerer dann noch in den himmlischen Garten Eden auf – das Paradies. Dieses hat, als ordentliches Gegenstück zur Hölle natürlich neun Himmelsabteilungen über denen wiederum im Empyreum die Seelen der Geretteten ihren Wohnsitz haben.

Rezension:

Das Opus magnum des italienischen Dichters Dante Alighieri ist die „Divina Commedia“, also die Göttliche Komödie. Unzählige Male zitiert und mit übermächtigem Einfluss auf eine breite Palette von Kulturerzeugnissen – bis hin zu Computerspielen – bis in die Gegenwart hinein, bildet dieses im 14. Jahrhundert entstandene Werk nicht nur den Nationalepos Italiens. Es gehört zugleich unverkennbar zu den wichtigsten und bedeutendsten Werken der Weltliteratur insgesamt. Gemessen am Lesevergüngen gehört es auch zu den besten Büchern aller Zeiten!

Alighieri zufolge, der dabei in der Ich-Firm berichtet, teilt sich die Unterwelt in eine Vorhölle und neun eigentliche Höllenkreise auf, die jeweils für bestimmte Sündergruppen reserviert sind und unterschiedliche Attraktionen zu bieten haben. Die Verschwender und  die Geizigen, die Treulosen und die Gefrässigen – hier bekommen alle ihr Fett ab und Dante ist sehr einfallsreich, was die zu erwartende „göttliche Gerechtigkeit“ anbelangt.

Die literarische Form der „Gesänge“ ist zunächst ziemlich gewöhnungsbedürftig. Lässt man sich jedoch auf den Stil ein, so versöhnt man sich schnell. Es ist eben kein Dan Brown-Bestseller, den man sich hier vorgenommen hat, auch wenn der ebenfalls über „Inferno“ schreibt.

Infos:

  • Von Electronic Arts gibt es das Computerspiel Dante’s Inferno.
  • Laut der ZEIT gehört Dante Alighieris „Die Göttliche Komödie“ zu den wichtigsten Büchern der Weltliteratur
  • Alighieri als schriftstellerischer Pionier: Er überwand mit der Göttlichen Komödie das bis dahin dominierende Latein und führte das Italienische zu einer Literatursprache.

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Unsere Bewertung

(Rang 1: Irrelevant – Rang 5: Höchstrelevant)

Historischer Wert: 2

Spannung: 5

Lesefreundlichkeit: 3

Ratgeber: 1

Muss-man-gelesen-haben: 5