Hubert Filser: Aha! Hubert Filsers großes Buch der Alltagsfragen

Rezension von Annemarie

aha filserDer Alltag steckt voller Geheimnisse. Durch das Jahr hinweg bietet die Natur so viele Wunder, so viel Erstaunliches, nur – die wenigsten wissen, wie es dazu kommt. In diesem Buch werden die verschiedensten natur-wissenschaftlichen Themen, die uns im Alltag und insbesondere in der Natur begegnen, anschaulich erläutert. Gestaltet ist das Werk dabei als eine Art Frage-und Antwort-Spiel. Farblich abgesetzt steht eine Frage, die ausführlich und mit weiterführenden Informationen beantwortet wird.

Von hochinteressanten aber nicht ganz so weltbewegenden Fragen wie „Warum küssen wir uns?“ oder „Wie weit können wir niesen?“ bis hin zu wahrhaft weltbewegenden Fragen, nämlich der Frage nach dem Ursprung des Universums, ist eigentlich alles dabei. Eine Vielzahl an Zeichnungen, die in den Text eingefügt sind, rundet das Ganze ab.

Untergliedert ist das Buch in die vier Jahreszeiten Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Überschriften, Seitenzahlen und Zeichnungen haben für jede Jahreszeit eine unterschiedliche Farbe. Dadurch fällt die Orientierung im Buch ziemlich leicht und man weiß, schlägt man zufällig eine Seite auf, sofort, in welcher Jahreszeit man sich befindet.

Rezension

Aha. Ich muss zugeben, der Buchtitel hat mich nicht wirklich überzeugt. Und so langweilig und wenig einfallsreich wie der Titel klingt und so farblos wie das Buchcover aussieht, befürchtete ich auch ein ödes und wenig ansprechendes Buch. Und mit dieser Einschätzung habe ich gründlich danebengelegen.

Filser bringt einem Naturwissenschaften anschaulich und für Laien gut verständlich rüber. Die kompliziertesten Sachverhalte werden für alle verständlich und ausgesprochen unterhaltsam erklärt. Kein Wunder, denn Hubert Filser ist unter anderem Autor von Quarks & Co. (der Wissenschaftssendung mit Ranga Yogeshwar) und Reporter für die populärwissenschaftliche Zeitschrift P.M. und die Süddeutsche Zeitung.

Wunderbar sind die Skurrilitäten und die sorgsam im Text verstreuten kleinen Mengen sehr interessanten, aber vollkommen unnützen Wissens, die zwischen wissenschaftlich korrekten und auch relevanten Antworten eingestreut sind. So erfuhr ich etwa bei der Antwort auf die Frage, warum es weiße und braune Eier gibt, dass Hühner Ohrläppchen haben.

Tja, man mag sich jetzt die Frage stellen: Warum soll man das alles wissen? – Nun, die Fragen, die beantwortet werden, gehen jeden von uns etwas an. Themen werden behandelt, denen man im Alltag eigentlich ständig begegnet und es werden Fragen dazu beantwortet, die so simpel und selbstverständlich wirken und die man sich Erwachsener dennoch merkwürdigerweise nie gestellt hat. Etwa die Frage, wohin das Fett verschwindet, wenn wir abnehmen – eine gute und geniale Frage, die ich mir aber noch nie gestellt habe. So lernt man, liest man dieses Werk, auch gleichzeitig, über die Natur zu staunen und sich und sich an ihren kleinen Wundern und Merkwürdigkeiten zu erfreuen.

Fazit

Für alle naturwissenschaftlich Interessierten, die das ganze Jahr über staunen wollen und ihre Umwelt anschaulich erklärt haben wollen, ein sehr schönes, gut verständliches Buch. Für Kinder ab etwa zehn Jahren wie für Erwachsene gleichermaßen geeignet.