Biografie – Emily Brontë

Kurzbiografie – Emily Brontë: Hyperintelligent, doch starrsinnig bis in den Tod

Biografie Emily BronteEmily Jane Brontë war die Autorin des bis heute bekannten Bestseller-Romans „Wuthering Heights“ („Sturmhöhe“). Brontë, die stets unter dem männlichen Pseudonym Ellis Bell schrieb, war die Tochter des Pfarrers Patrick Brontë und hatte drei weitere Geschwister. Von den Geschwistern Brontë ist bekannt, dass sie schon als Kinder spielerisch fiktive Traumreiche erschufen.

Emily Brontë besuchte Schulen in England und Brüssel und wurde selbst Lehrerin an einem Internat. Sie galt als ausgesprochen intelligent und vielseitig interessiert. So ging sie Interessen nach, die für die Zeit für eine junge Frau ungewöhnlich waren, etwa die Beschäftigung mit der Natur, auch reichte ihr ein verhältnismäßig kurzer Aufenthalt in Belgien, um die französische Sprache zu erlernen. Freilich konnte Brontë hier auf vorhandenen Sprachkenntnissen aufbauen, da sie neben der englischen Sprache und dem Altgriechischen auch Latein beherrschte. In ihrer Persönlichkeitsstruktur insgesamt wurde Brontë jedoch als introvertiert und unzugänglich, ja sogar als schroff beschrieben. 

Erste Gedichte veröffentlichte Brontë 1846 gemeinsam mit ihren Geschwistern Anne und Charlotte (sämtlich unter männlichen Pseudonymen). Ein Jahr später veröffentlichte sie „Wuthering Heights“, der heute zurecht zu den Klassikern und zugleich zu den ewigen Bestsellern (Longseller) der englischen Literatur zählt.

Emily Brontë starb schon sehr früh, im Alter von 30 Jahren. Sie starb vermutlich an den Folgen einer Lungenentzündung. Unklar ist, inwieweit ihre eigene Weigerung Ärzte zu konsultieren, hierfür mitverantwortlich ist. Sie nahm bis zuletzt keine ärztliche Hilfe in Anspruch. Auch weigerte sie sich starrsinnig, ihre Bettlägerigkeit anzuerkennen und versuchte vielmehr, den gewohnten Haushaltsablauf aufrecht zu erhalten. Ihre ältere Schwester Charlotte beschrieb diese Zeit in Briefen als „schreckliches Spektakel“.

 

Rahmendaten:

Geboren am 30. Juli 1818

Geboren in Thornton, England

Gestorben am 19. Dezember 1848 in Haworth, England

 

Brontës Buch, das man gelesen haben sollte:

 

Zitate, die Emily Brontë zugeschrieben werden:

„Gute Taten, die man plant, sind angenehmer als solche, die man ausführt.“

„Ich werde dorthin gehen, wohin meine Natur mich führt. Es widerstrebt mir, mich von jemand anderem führen zu lassen.“

Autor: Beste Bücher

Ein Gedanke zu „Biografie – Emily Brontë“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.