Eva Völler: Zeugenkussprogramm Kiss & Crime 1

Rezension von Selina

Inhalt

zeugenkussprogrammDie 17 jährige Emily ist gerade kurz vor den Abi Prüfungen als ihr Leben komplett durcheinander gerät. Sie lebt mit ihrer Mutter, ihrer Omi und ihrem Hund Lucky in einem Haus in Berlin. Ihre Mutter ist frisch verliebt und hat einen neuen Freund namens Jonas. Doch eines Abends, als Emily nach einer Party nach Hause kommt, bricht jemand bei ihr ins Haus ein und schießt Emilys Mutter und Jonas an. Ab da ändert sich ihr Leben komplett. Die Familie muss ins Zeugenschutzprogramm, und das nur weil Jonas sich mit den falschen Leuten angelegt hat. Auf einmal sind alle in großer Gefahr.

Es geht von der Großstadt aufs Land, und auf einmal ist jeder verdächtig, Emily weiß nicht, wem sie noch vertrauen kann. Und als wäre das nicht schon schlimm genug, ist da auch noch dieser arrogante, gut aussehende Personenschützer. Wenn nur dieses nervige Herzklopfen nicht wäre.

Meine Meinung

Ich habe das Buch von der ersten Seite an geliebt. Es ist spannend, lustig und auch was fürs Herz. Die Protagonistin Emily habe ich sofort ins Herz geschlossen. Und man konnte Emilys Gefühle sehr gut nachvollziehen, besonders bei dem Umzug von Berlin aufs Land. Was eine ziemlich große Umstellung für eine 17 jährige ist, plötzlich hat sie keine Freunde mehr und die gewohnte Umgebung ist auch weg. Besonders mochte ich auch Emilys Omi, man muss sie einfach Lieb haben. Der Personenschützer, Pascal ist einfach so ein Junge in den sich jedes Mädchen verliebt, er ist nett und der totale Gentleman. Kein Wunder das Emily in seiner Nähe Herzklopfen bekommt.

Zur Geschichte kann ich sagen, dass sie nie langweilig wurde. Ich wollte das Buch kaum aus der Hand legen. Es war eine sehr gute Mischung aus einem Liebesroman und einem Krimi. Es war von keinem zu viel und für meinen Geschmack genau richtig.

Die Autorin hat einen super Auftakt für eine neue Serie geschaffen, die auf mehr davon gespannt macht. Das Buch ist in sich abgeschlossen und benötigt keine Fortsetzung, was mich ein bisschen traurig macht, weil ich die Charaktere so toll fand. Alles in allem ein sehr toller Jugendroman, der sicher auch was für Erwachsene ist. Mir hat an dem Buch einfach alles gefallen und ist daher nur weiter zu empfehlen.

Bewertung

5 von 5 Punkten.