Kiera Cass: Selection – Die Kronprinzessin

Rezension von Laura

selection cassSelection – Die Kronprinzessin ist der vierte Band der Selection Reihe von Kiera Cass. In diesem Band beginnt quasi eine ganz neue Geschichte, denn nun geht es nicht mehr um America, die das Herz von Maxon erobern musste – sondern um ihre gemeinsame Tochter Eadlyn. Eadlyn ist die älteste von vier Kindern, ihre Brüder heißen Ahren, Kaden und Osten. Und da Eadlyn die älteste der Kinder ist, ist sie die Anwärterin auf den Thron. Schon von klein auf lernt sie, wie man sich verhalten muss, um irgendwann eine gute König zu sein.

Sie ist dabei eine sehr selbstständige und ehrgeizige junge Frau, die sich nichts vorschreiben lässt und ihren eigenen Kopf hat. Und nun soll Eadlyn ein Casting veranstalten, weil das Volk aufgebracht ist. Sie muss aus 35 jungen Männern einen wählen, den sie heiraten möchte. Das gefällt ihr gar nicht und Eadlyn heckt Pläne aus, um die Männer zu vertreiben, denn an Liebe glaubt sie sowieso nicht. Mal gut, dass die Liebe ja an Eadlyn glaubt 😉

Meine Meinung

Lange Zeit habe ich mich wirklich gewehrt, überhaupt nur eines der Selection Bücher in die Hand zu nehmen. Billiges Casting gepaart mit nerviger Prinzessin gepaart mit ‚Der Bachelor‘. Irgendwann habe ich mich dann dazu aufgerafft, den ersten Band zu kaufen und siehe da: Innerhalb von 2 Tagen hatte ich das Buch beendet und war begeistert. Also auf zum Buchladen des Vertrauens und auch Band 2 und Band 3 des Bestsellers haben mein Herz erobert.

Doch nun zu Band 4. Hier geht es nicht mehr um die taffe America, die ich so lieb gewonnen habe und Maxon, den süßen Maxon, um dessen Herz ich auch gerne gekämpft hätte: Es geht um ihre gemeinsame Tochter. Ist sie nun mutig und klug und kämpferisch wie ihre Mutter oder sanft und warmherzig und vertrauensvoll wie ihr Vater? Nichts von beidem. Leider. Eadlyn kam meiner Meinung nach durchgehend kalt, gefühl- und herzlos, naiv und verwöhnt rüber.

Erst in der Mitte des Buches bemerkte ich erste, charakterliche Veränderungen. Trotzdem kommt sie für mich keineswegs an America, Maxon, Marlee, May, Celest und viele andere ran. Sie hat eine schwache Persönlichkeit und ich finde sie unglaublich nervig. ABER (ja, es gibt ein großes aber): ich liebe alle Charaktere drum herum. America als Königin ist einfach zauberhaft und Kaden und Osten sind wundervoll. Auch Ahren, ihr Zwillingsbruder ist zum Verlieben. Viele der Kandidaten sind mir sofort ans Herz gewachsen, wie Kile und Henry.

Doch einer schießt in diesem Buch den Vogel ab: Erik ! Er ist der Übersetzer einer der Kandidaten. Und wow. Ich habe mich mit dem ersten Satz in ihn verliebt. Bescheiden. Schüchtern. Herzlich. Erik. Ich weiß gar nicht, was ich über ihn sagen soll. Klar, jetzt will ich natürlich, dass er so lange wie möglich dabei ist und ich will vor allem, dass Eadlyn sich in ihn verliebt ! Dann wird sie vielleicht auch mal etwas netter ! 🙂

Fazit

Insgesamt war das Buch trotzdem echt gut, ich liebe Kiera Cass Schreibstil, es gab viel Storyline und die meisten Charaktere sind echt liebevoll. Ich bin gespannt auf den letzten Teil und erwarte das Ende sehnsüchtig !

Ich gebe dem Buch 7/10 Punkten ! 🙂