Eva Siegmund: Pandora- wovon Träumst du?

Rezension von Selina

Die Zwillinge Sophie und Liz wurden nach ihrer Geburt getrennt und sind in verschiedenen Familien groß geworden. Während Sophie eher in bescheidenen Verhältnissen aufgewachsen ist, wurde Liz in einer der bekanntesten und reichsten Familien Berlin aufgezogen. Doch als sich die Zwillinge dann durch einen Notar Termin kennen lernet entstand sofort ein enges Band zwischen ihnen. Und als sie erfuhren das sie adoptiert wurden uns was genau mit ihren Eltern geschehen ist machten sie sich zusammen auf die Suche nach der Wahrheit über ihre Vergangenheit und um mehr über ihre leiblichen Eltern zu erfahren.

Die beiden Leben in einer Welt, wo alle jederzeit durch einen Chip im Kopf online gehen können. Und durch ihrer Recherchen über ihre Vergangenheit kommen sie dem „Sandmann“ auf die Schliche der die Menschen durch ein getarntes Überwachungssystems beherrschen will und nur die Zwillinge kommen ihm dabei viel zu nah.

Meine Meinung

Pandora ist ein moderner Jugendroman und man könnte sich vorstellen dass es irgendwann in der Zukunft wirklich diese implantierten Chips gibt mit denen man jederzeit online gehen kann.

Das Buch besteht aus zwei verschiedenen Sichten, einmal die von Liz und dann noch die von Sophie, so lernt man beide Mädchen kennen und versteht ihre Gedanken und Handlungen. Was ich bei diesem Buch besonders gut fand war, dass man alles nachvollziehen konnte was sie gemacht haben. Es wurde deutlich was sie über die Situation dachten und warum sie genauso handelten. Außerdem war es realistisch und sie holten sich Hilfe bei der Polizei, was in anderen Büchern aus irgendeinem Grund nie infrage kommt.

Im Laufe der Geschichte merkt man auch wie die beiden Mädchen sich verändern und erwachsener werden, sie handeln überlegter und werden selbstsicherer. Das wurde von der Autorin sehr schön dargestellt meiner Meinung nach. Auch die anderen Charaktere waren sympathisch und auch glaubhaft.

Auch wenn es mich erst abgeschreckt hat, als ich gelesen habe „ der Sandmann will die Menschheit beherrschen“, doch das was wirklich dahinter steckt wirkt ebenfalls auf mich glaubhaft. Auch das Ende hat mir gut gefallen, weil alle offen gebliebenen Fragen beantwortet wurden und diese Art von Happy End mir sehr gut gefallen hat.

Bewertung

Ich finde das Buch super spannend und bin nur so durch die Seiten gepflogen. Die Geschichte war mal was Neues und man konnte nicht erahnen in welche Richtung sich alles entwickelt.

Ich gebe dem Buch 5 von 5 Punkten.