Mark Divine: Unbezwingbar wie ein Navy Seal.

Rezension von Annemarie

Wie kann ich meinen Geist stählen, innerlich fest und stark und in mir ruhend werden? Diese Frage stellen sich einige. Sie ärgern sich vielleicht darüber, zu leicht aus dem Konzept gebracht zu werden, zu unsicher zu sein, zu wenig entschlussfreudig und irgendwie unzufrieden mit sich selbst.

Mark Divine meint: Innere Festigkeit und Sicherheit lassen sich erlernen. Und er muss es wissen. Divine hat jahrelang bei den Navi-Seals im Militär gedient, war sogar Ausbilder, und musste dabei oft bis an seine körperlichen und psychischen Grenzen und darüber hinaus gehen.

Dazu gibt er diesem Buch eine genaue Anleitung. Er berichtet aus seinem Leben als Navi Seal und erklärt, was man daraus für sein eigenes Leben lernen kann.

Rezension

Um es vorweg zu sagen: Wer ein unterhaltsames Buch vor allem zur Unterhaltung haben möchte oder – schlimmer noch – das Buch mit der Überzeugung ist, innere Festigkeit lasse sich mal eben zwischendurch lernen, sollte von Mark Divines Werk die Finger lassen. Der ernsthafte Leser muss bereit sein, an sich zu arbeiten. So ist das Werk fordernd, quasi eine Art Workshop. Das bedeutet, dass in den Text immer wieder direkte Aufgaben miteingebunden sind, die, sobald man an der jeweiligen Stelle im Buch angelangt ist, auch erfüllt werden müssen – so die ausdrückliche Aufforderung des Autors.

Anderenfalls macht das Durchlesen dieses Buches nicht wirklich Sinn. Daher ist das Buch nicht als unterhaltsame Lektüre geeignet. Es sollte auch nur dann gelesen werden, wenn man hellwach und konzentriert ist, damit man für sich das Maximum auf diesem Werk herausholen kann. Andererseits kann man durch diese doch etwas militärisch anmutende Schreibweise gerade dazu angeregt werden, die eigene Auffassung zu ändern.

Wer aber das feste Ziel hat, innere Stärke und Festigkeit zu entwickeln, kann das Buch zurate ziehen – unter der Prämisse, dass man bereit ist, sämtliche Beispiele aus dem Militär für sich ins normale Leben zu übertragen.

Ein bisschen schade fand ich, dass der Autor eigentlich nur auf Situationen, in denen er als Navi-Seal aktiv war, berichtete. Einer solchen Situation wird der normale Bürger kaum je ausgesetzt sein. Divine ist nach seiner Karriere bei den Navi-Seals auch in der Wirtschaft tätig, und so hätte ich mir ein paar wirklichkeitsnähere Beispiele teilweise schon sehr gewünscht. Problemtisch ist, dass Divine oft von diesen Beispielen ableitete, wie man seinen Geist stärken kann. So können eigentlich nur Soldaten die Ratschläge uneingeschränkt und ohne Vorbehalte befolgen.

Daneben ist dieses Buch nicht nur aufgrund seines militärischen Schwerpunktes, sondern auch aufgrund des sehr strikten, nicht unbedingt warmen und wenig unterhaltsamen Schreibstils tendenziell für Frauen weniger geeignet.

Besonders enttäuscht hat mich aber Divines Eigenlob. Wer in sein eigenes Buch eine mehr als zweiseitige Lobpreisung auf sich selbst und seine tollen Auszeichnungen schreibt und nebenbei noch drei Fotos von sich (alle in ziemlich schlechter Qualität) im Buch veröffentlicht, ist meiner Ansicht nach weniger als Vorbild, als als grenzenloser Angeber einzustufen. Dadurch hat das Buch für mich schon sehr an Glaubwürdigkeit verloren. Auch die drei Seiten am Ende des Buches, auf denen Divines Bücher von unterschiedlichen Personen in den höchsten Tönen gelobt werden, kamen für mich alles andere als positiv rüber. So etwas ist mir in einem Buch in einer derartigen Ausprägung bislang noch nicht vorgekommen.

Fazit

Für Personen, die den festen Willen haben, innerlich stark und mental fest zu werden und die nebenbei noch etwas über die Navi-Seals lernen möchten, vermutlich eine ganz nette und wohl auch nützliche Lektüre. Wirklich überzeugt hat mich das Buch aber leider nicht. Dazu waren die Beispiele zu realitätsfern und doch eher schlecht auf das Leben des normalen Bürgers ohne militärischen Hintergrund übertragbar.