Daniel Napp: Das schlaue Buch vom Büchermachen

Rezension von Anna

das schlaue buch vom büchermachenFür junge Bücherwürmer und kleine Leseratten ist es nun endlich da: Das Buch über Bücher. Auf insgesamt 40 Seiten (einschließlich Cover und Vorsatzpapier) wird kindgerecht vermittelt, wie ein Kinderbuch entsteht. Der Sachverhalt ist in einer kleinen Geschichte verpackt, in der die jungen Leser die an der Buchentstehung beteiligten Personen und deren Arbeit kennen lernen.

Zu Beginn stellt sich Petra Fuchs vor, eine Kinderbuchautorin. Sie ist die Erzählerin und führt durchs Buch. Schritt für Schritt erfahren wir den langen Weg von ihrer ersten Idee bis zum fertigen Buch im Handel. Dabei lernen wir Julius Dachs (Kinderbuchillustrator), Renate Reh (Verlagsmitarbeiterin und gleichzeitig Lektorin), Erika Eule von der Herstellungsabteilung, Herrn Igel (Verlagsleiter) und viele weitere Mitarbeiter aus Verlag, Reproduktionsfirma und Druckerei kennen. Auf jeder Seite ist eine kleine Maus im Comic-Stil zu sehen, die in einer Sprechblase zusätzliche Informationen liefert, ohne von den Personen der Geschichte beachtet zu werden. Die übrigen Tiere sind keinesfalls niedlich dargestellt und der grimmig dreinblickende Hase oder das etwas unförmige Wiesel wirken vielleicht sogar etwas unsympathisch.

Dennoch können die Illustrationen (Aquarelle) überzeugen, stellen sie doch mit ihrem Detailreichtum die unterschiedlichen Orte prägnant dar. Die Bilder enthalten außerdem allerhand Informationen, die im Text nicht erwähnt werden. Aufmerksamen Kindern könnte beispielsweise auffallen, dass der Autor einer Geschichte bei der Titelsuche seines eigenen Werkes gar nicht mit am Tisch sitzt. Zumindest nicht im sichtbaren Bereich. Es lohnt sich daher, das Buch nicht nur vorzulesen, sondern gemeinsam mit den Kindern über Bild und Text zu sprechen. Für ein tieferes Verständnis ist dies sogar unabdingbar, schließlich bleibt die Herstellung eines Buches ein komplexer Prozess und die vielen, in den Text eingeflochtenen Fachbegriffe der Buchbranche wie Probezeichnung, Storyboard oder Imprimatur bedürfen zusätzlicher Erklärungen.

Davon hätten es sicherlich mit Blick auf die Zielgruppe, Kinder ab 5 Jahren, ein paar weniger auch getan. Oder eben ein paar Sätze mehr. So würde ich die Altersempfehlung etwas nach oben verschieben und das eigentliche Lesealter trotz großformatigem Bilderbuchdruck eher im Grundschulalter ansiedeln. Hier kann es auch im Unterricht zum Einsatz kommen. Weiterführend stellt Daniel Napp auf seiner Homepage die Arbeit als Illustrator sehr ausführlich dar. Es lohnt sich, diese hier zu besuchen.

Fazit

Ein sehr informatives Buch, das sich für interessierte Kinder ab 5 Jahren und insbesondere im Grundschulalter empfiehlt.

Infos

Gebundene Ausgabe: 40 Seiten
Verlag: Gerstenberg Verlag
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3836958821
ISBN-13: 978-3836958820
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 5 – 6 Jahre
Größe und/oder Gewicht: 22,1 x 1 x 25,7 cm