Literaturlexikon

A B CD E F G H IJ K L M NO P QR S T U V W XYZ

………

M

Metapher

Eine rhetorische Figur, bei der ein Wort in einer übertragenen Bedeutung gebraucht wird, und zwar so, dass zwischen der wörtlich bezeichneten Sache und der übertragen gemeinten Sache eine offenkundige Ähnlichkeit besteht. Beispiel: Das Paar läuft in den „Hafen der Ehe ein“. Das Einlaufen eines Schiffes nach langer Fahrt als Metapher für den Prozess, der vom Kennenlernen über die Verlobung bis zur Eheschließung verläuft.

Monolog

Selbstgespräch, insbesondere im Drama. Abgrenzung zum Dialog. Beispiel: Der berühmte Hamlet-Monolog von Shakespeare.

(Visited 22 times, 1 visits today)