Rezension von Ulrike Ziemer

Ein Bilderbuch der Illustratorin Ann Cathrin Raab, die bereits mehrmals für ihre Bücher prämiert wurde. Das Buch im Format 25 x 23 enthält 32 Papierseiten. Die Doppelseiten sind jeweils zusammenhängend gestaltet. Auf jeder Seite befindet sich eine Fantasiefigur die in Kommunikation mit der Figur auf der anderen Seite steht. Mal sind es Blicke und Gesten, die ausgetauscht werden, mal ausgedachte Schimpfwörter, wie Wurzelkopf, blöder Glupschaugenwurm oder olle Stinkefußkröte. Die Geschichte beginnt damit, dass zwei Kinder freudig mit Bauklötzen spielen. Doch schnell entsteht Streit, um einen besonders begehrten Bauklotz. Es folgt gegenseitiges Beschimpfen, das im gemeinsamen Lachen und Zusammenspielen endet.

Fazit

Ein ungewöhnliches Bilderbuch mit fantasievollen Zeichnungen auf weißem Hintergrund. Nur wenige Worte, die jeweiligen Schimpfworte, ergänzen die Skizzen. Die Kinder verändern sich mit den Emotionen und den entsprechenden Schimpfwörtern. Auch wer nicht lesen kann, versteht schnell den Schlagabtausch der beiden Charaktere. Wie sieht wohl ein Bratwurstclown aus und wie ein Pupsaffe? Der Betrachter beginnt, nach anfänglicher Skepsis, zu lächeln und schließlich zu lachen. Es macht Spaß sich ähnlich lustige Wörter auszudenken. Ach ja und wer sich fragt, was aus den streitenden Kindern geworden ist, die lachen sich erst schief und spielen anschließend freudig miteinander. Beeindruckend ist die Intensität und Improvisation in der Auseinandersetzung der beiden Gestalten. Der Streit wird durch die Vorstellungskraft, wie der jeweilig Beschimpfte wohl aussehen würde, wenn er oder sie ein z.B. Froschpopo wäre, aufgelöst. Die Zeichnungen geben die entsprechenden inneren Bilder wieder. Da kann kein Wütender lange ernst bleiben.

Das Bilderbuch ist eine hervorragende Gesprächsgrundlage über Streit und beleidigende Ausdrücke. Fantasievolle Kommunikationsideen miteinander entwickeln ist wirkungsvoller, als Verbote auszusprechen. Zusätzlich regt das Buch zum entwerfen eigener Zeichnungen der selbst erfunden Wörter an.

Das Buch ist geeignet für Kinder ab 4 Jahren.

(Visited 29 times, 1 visits today)