Rezension von Annemarie

Wie hängen ökologische Faktoren innerhalb eines bestimmten Gebietes in Abhängigkeit von Raum und Zeit zusammen? Diese Frage untersucht die Landschaftsökologie. Gerhard Gerold, ehemaliger Leiter der Abteilung Landschaftsökologie an der Universität Göttingen hat mit diesem Buch ein Überblickswerk zum Thema Landschaftsökologie geschaffen. Nach einem einführenden Kapitel werden in den folgenden Kapiteln die verschiedenen Themenbereiche der Landschaftsökologie erläutert.

Die ersten fünf Kapitel zu räumlichen Skalen, der Vertikalstruktur der Landschaft, zur Differentialanalyse und zur Komplexanalyse sind dabei noch vergleichsweise kurz und ohne Unterkapitel. Ab dem sechsten Kapitel, welches „Ökologische Funktionen und Prozesse“ lautet, werden die Kapitel komplexer und beinhalten auch Unterkapitel. Die auf das Kapitel folgenden Kapitel haben Landschaftshaushalt und Bilanzen, Modelle in der Landschaftsökologie, die GIS-gestützte Habitatmodellierung, die Landschaftsstruktur und Störungen in Bezug auf die Landschaftsentwicklung zum Thema. Das zwölfte und letzte Kapitel behandelt das Thema Angewandte Landschaftsökologie. Am Ende jedes Kapitel sind Literaturhinweise zu der im jeweiligen Kapitel verwendeten Literatur vorzufinden. Wichtige Fachbegriffe sind im Text fett hervorgehoben.

Das Buch ist reich an visualisierenden Elementen. Primär handelt es sich dabei um schwarz-weiß-Abbildungen und Tabellen. In orange umrahmten Kästchen werden wichtige Fachbegriffe im Text verteilt erläutert. Daneben gibt es von Zeit zu Zeit auch einen Wissenscheck mit Fragen, anhand derer man für sich selbst überprüfen kann, ob man die Thematik verstanden hat. Ein umfassendes Literaturverzeichnis sowie ein Stichwortregister komplettieren das Ganze. Der Gesamtumfang des Buches beträgt knapp 150 Textseiten.

Rezension

Wer sieht, dass dieses Buch vom WBG herausgegeben wurde, weiß eigentlich schon: Bei diesem Buch handelt es sich um ein wissenschaftliches Fachbuch. Das bedeutet, dass viel Wert auf einen hohen fachlichen Wert gelegt, der Unterhaltungswert jedoch vernachlässigt wird. Daher ist das Buch primär für Personen geeignet, die sich mit der Landschaftsökologie im Rahmen ihres Studiums oder im beruflichen Kontext auseinandersetzen.

Und sein Ziel, nämlich den Leser umfassend zum Thema Landschaftsökologie zu informieren, hat Gerold meiner Ansicht nach gut erreicht. Der Autor beschreibt und erklärt treffend und verständlich die verschiedenen Sachverhalte und Zusammenhänge. Gerold meistert dabei den schmalen Grat zwischen dem Vermitteln von zu vielen – darunter auch nicht notwendigen – Informationen und dem Vermitteln von zu wenig Fachwissen gut. Die Abbildungen sind übersichtlich und visualisieren das Verschriftlichte passend und relativ gut. Eine Anmerkung zu diesen habe ich allerdings. Einige Abbildungen sind deutlich zu dunkel geraten, sodass man etwaigen Text oder zeichnerische Elemente teilweise nur sehr schwer erkennen konnte.

Fazit

Ein recht gutes wissenschaftliches Buch mit kleinen Schönheitsfehlern. Besonders für Studierende und beruflich im Bereich Landschaftsökologie Tätige geeignet.

(Visited 27 times, 2 visits today)