Rezension von Annemarie

Wir Deutschen leben in einer Kulturlandschaft. In ganz Deutschland gibt es so gut wie keine Wildnis mehr. Doch um die Landschaft, in der wir leben, zu verstehen, muss man sie nicht nur in ihrem jetzigen Zustand analysieren können, enorm wichtig ist auch zu wissen, wie diese Landschaft in der Geschichte entstanden ist.

In seinem Buch gibt Peter Poschlod nun einen umfassenden Einblick in die Historie der Landschaft, in der wir leben. Das Werk besteht aus zwei Teilen. Der erste Teil behandelt die Entstehung der Kulturlandschaft Mitteleuropas, seine Ursachen und Prozesse seit der Sesshaftwerdung der Menschen, im zweiten Teil werden die Steuerungsfaktoren, die bei der Entstehung und Entwicklung der Kulturlandschaft eine Rolle spielten, erläutern. Dieser Teil ist dementsprechend der Hauptteil des Buches. Im Einzelnen wird in den Kapiteln das Klima und die Klimaveränderungen erläutert, es folgen Krankheiten und Kriege, dann das Thema Aufklärung, technischer Fortschritt & ökonomischer Wandel und schließlich Geistesströmungen, Erlasse, Verordnungen und Gesetze. Epilog, ein sehr umfassender Literaturnachweis und Register bilden den Abschluss dieses Werkes.

Mit 200 Abbildungen ist dieses Werk für ein wissenschaftliches Buch ungewöhnlich stark bebildert. 38 Tabellen und weitere Visualisierungen dienen dazu, den Inhalt leichter verständlich zu machen.

Rezension

Eines vorweg: Dieses Buch ist ein wissenschaftliches Fachbuch, es dient nicht primär dazu, den Leser zu unterhalten. Und die Überschrift „Geschichte der Kulturlandschaft“ klingt auch eigentlich nicht so, als würde das Buch sehr interessant werden. Doch das täuscht. Auch wenn die primäre Intention des Autors nicht ist, den Leser zu unterhalten, so fängt das Buch, den naturinteressierten und –begeisterten Leser doch. Grund dafür ist, dass nicht nur der Text sehr interessant ist und einem viele neue Erkenntnisse bringt, auch die Visualisierungen sind schön und hochwertig und insbesondere bei den Bildern habe ich es genossen, sie zu betrachten.

Poschlod bringt in diesem Werk viele Informationen, die einem helfen, den Zustand und insbesondere auch die Prozesse, die in der heutigen Landschaft ablaufen, besser zu verstehen. So wird einem in vielen Fällen klarer, warum die heutige Landschaft so ist, wie sie ist. Zudem kann man aus der Vergangenheit auch lernen, wie die zum Teil doch erheblich ge- und zerstörten Ökosysteme gehandhabt werden sollten. Dies ist insbesondere in einer Zeit, in der der Mensch einen starken Rückgang an Arten der Flora und Fauna verursacht und manche Arten in Deutschland an den Rand der Ausrottung bringt, von enorm wichtiger Bedeutung.

Wissen sollte man jedoch auch, dass dieses Werk zwar ungewöhnlich schön und hochwertig ist, also u.a. stabile Seiten und einen sehr hübschen Einband aufweist, dies bedingt jedoch auch, dass das Buch vergleichsweise schwer ist. Für den Transport ist es daher weniger geeignet.

Fazit

Für alle, die verstehen wollen, warum unsere Landschaft so aussieht, wie sie aussieht, ein inhaltlich wie visuell sehr schönes und informatives Buch, in dem man viele neue faszinierende Informationen liest. Aufgrund seines Umfangs vor allem für Personen geeignet, die sich auch beruflich oder in ihrer Freizeit intensiv mit diesem Thema beschäftigen.

(Visited 40 times, 1 visits today)