Alexander Hartmann: Mit dem Elefant durch die Wand

Rezension von Annemarie.

Inhalt

hartmann unterbewußtseinWas möchte ich im Leben erreichen? Was ist mein Traum? Und muss Arbeit wirklich Mühe und Qual bedeuten? Der Hypnotiseur Hartmann (bekannt aus der Sendung „the next Uri Geller“) beschreibt in seinem Buch, wie wir den Beruf finden, der uns wirklich Freude und Leidenschaft bereitet. Dabei geht er ab von den üblichen Pfaden und leitet den Leser an, seine eigenen Kraftquellen, sein „Element“ zu finden, das, was einen wirklich glücklich macht. Aus diesem kann man auch ganz besondere Kraft und Erfüllung fürs Leben ziehen. Parallel dazu fügt Hartmann immer wieder Links ein, die auf seine Internetseite verweisen. Nach dem Einloggen in die Internetcommunity (kostenlos )kann man sich dort umfangreichere Informationen und Videos anschauen und runterladen, um weiter an seinem eigenen Lebenswunsch und Lebensplan zu tüfteln.

Rezension

Dieses Buch ist mehr als ein Buch: Es ist eine umfangreiche Anleitung, seine Träume nicht nur zu träumen (auch wenn das kein schlechter Anfang ist), sondern auch zu verwirklichen, quasi ein Programm loszulegen, besser als jeder Hometrainer. Als ich begann, das Buch zu lesen, wusste ich nicht, wie intensiv man eigentlich eingebunden werden kann.

Als ich dann aber der Internetcommunity und der von Hartmann eigens eingerichteten facebook-Gruppe beitrat, wurde mir klar: Der Hartmann-Hype beginnt. Die Begeisterungsstürme der Leser zeigten unmissverständlich: Dieses Buch überzeugt viele. Und, wie ich finde, vollkommen zu Recht. Man findet online diverse weitere Verweise, Ratschläge, Tipps, und so weiter. Wer möchte, kann sich online in mehrere Verteiler eintragen und bekommt dann in regelmäßigen Zeitabständen eine Mail zugeschickt, die einen ermuntert, aktiv zu werden.

Gut, Hartmanns Art mag manchen etwas zu forsch sein, etwas „zu“ präsent, aber vielleicht ist das genau der richtige Weg. Es gibt keinen Lebensweg vor, sondern ermutigt einen selber, seinen eigenen, individuellen Lebensweg zu finden, seine eigenen Träume zu leben, und dabei auch noch (hoffentlich) erfolgreich zu sein. Besonders, dass man sich dabei vernetzen kann, mit anderen Lesern online diskutieren und sich gegenseitig beim „In-den-Arsch-treten“ unterstützen kann, dass man, wenn man lieber übers Gehör lernt, auch über Audio die Informationen hören kann, dass man sich Videos anschauen kann, begeistert dabei. Hartmann versteht es wie kaum ein anderer, die Medien wirklich sinnvoll zu nutzen. Dass es Hartmann dabei nicht ums Geld geht (mit Ausnahme des Buches muss man nichts bezahlen), macht ihn mir besonders sympathisch. Hartmann vollbringt die Kunst, kurze, prägnante Sätze zu schreiben, zugleich überzeugend zu argumentieren und zugleich zu unterhalten.

Fazit: Wer wirklich etwas in seinem Leben ändern möchte, aktiv werden will und seine Träume leben möchte, sollte dieses Buch unbedingt lesen und lieben Menschen weiterverschenken. Man sollte sich aber auf jeden Fall im Klaren sein, dass man, wenn man mit diesem Buch wirklich sein Leben verändern will, weit mehr Zeit investieren muss, als „nur“ das Buch durchzulesen. Was einem aber auch nicht allzu schwer fallen dürfte… Wer nichts an seinem Leben ändern will oder nicht wirklich bereit ist, etwas zu verändern, für den/Für alle anderen ist dieses Buch zu schade.

Voller Titel: Mit dem Elefant durch die Wand: Wie wir unser Unterbewusstsein auf Erfolgskurs bringen. Eine Gebrauchsanweisung