Giacomo Casanova: Geschichte meines Lebens

Giacomo Casanova erzählt hier in seiner Autobiographie von den angeblich 116 Frauen in seinem Leben und lässt uns aus dem Schatzkästchen seiner Weisheiten allerlei wissenswertes wissen. Kostprobe: „Wo die Liebe im Spiel ist, sind gewöhnlich beide Seiten die Betrogenen“.

Nebenbei erzählt er von Schein und sein der italienischen Oberschicht, speziell Venedigs, seiner Heimatstadt. Der Roman, der angeblich zu den 100 wichtigsten der Welt gehören soll, ist so amüsant zu lesen, wie er irrelevant ist. Aber lästern kann natürlich nur, wer’s gelesen hat!

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Unsere Bewertung

(Rang 1: Irrelevant – Rang 5: Höchstrelevant)

Historischer Wert: 3

Spannung: 5

Lesefreundlichkeit: 4

Ratgeber: 5

Muss-man-gelesen-haben: 1