Kristi Cook: Du & Ich? Ohne mich!

Rezension von Hanna

cook romeeo julia„Du & Ich? Ohne mich!“, Romeo und Julia modern interpretiert

Ryder und Jemmas Familie sind seit Generationen beste Freunde. Da wäre es doch am schönsten die beiden Familien durch eine Hochzeit zu vereinen. Doch Ryder & Jemma, die beiden Jugendliche die diesen Plan  laut ihren Eltern ausführen sollen, sind beste Feinde. Als aber ein Tornado auf ihre Stadt zukommt, und die beiden plötzlich auf sich allein gestellt ausharren müssen, ändert sich alles.

Die ersten Sätze

“ Ich schaue aus meinem Fenster und sehe unten auf der Straße Ryder Marsden stehen. Mit Daumen und Zeigefinger forme ich einen Rahmen um ihn, kneife ein Auge zu um die Illusion perfekt zu machen, und tue dann so, als würde ich ihn zerquetschen. Nimm das! „

Meine Meinung

Der Einstieg in das Buch fiel mir sehr leicht. Schnell war ich in dem Buch drin, und konnte mich gut zurecht finden. Das Buch ist in einer einfachen, aber angenehmen Sprache geschrieben. Die Geschichte wird aus Sicht von Jemma, in der Gegenwart erzählt. Anfangs empfand ich dies als merkwürdig und etwas unangenehm, doch mit der Zeit gewöhnte ich mich daran. Etwas gestört hat mich, das das Buch die ganze Zeit nur so vor sich hin plätschert und auf den Tornado hinarbeiten. Als dieser dann endlich kommt, sollte eigentlich der Höhepunkt sein; doch ich empfand an dieser Stelle nur langweile.

Man hätte so viel mehr aus dieser Stelle raus holen können, doch leider gab es hier nur viel verschenkte Potenzial. Mit Jemma konnte ich mich sofort anfreunden. Sie ist ein sympathisches Mädchen, das eigentlich weiß was sie will, und trotzdem unter Beeinflussung ihrer Eltern steht.

Die Feindschaft von Ryder & Jemma kam bei mir leider nicht authentisch an. Den Grund für die Feindschaft empfand ich als lächerlich, und eigentlich empfand nur Jemma, Ryder als Feind. Dieser hatte zwar auch keine Lust auf die Verkupplungs-versuche ihrer Eltern, behandelte Jemma aber trotz höflich. Wenn man allerdings bedenkt, dass dieses Buch eigentlich auch „nur“ eine Liebesgeschichte mit und für Jugendliche ist, ist das Buch aber trotz diesen Schwächen in Ordnung, und angenehm zu lesen.

Spannung, Action & Mehr

Spannung & Action könnte ich nicht finden. Dafür viel Liebe, Eltern Probleme, und Romeo & Julia. Für dieses Buch ist dies angenehm passend.

Fazit

Mich konnte das Buch nur teilweise überzeugen. Für zwischendurch ist es gut geeignet, doch es ist sicherlich keines welches großartig in Erinnerung bleibt.

Herzen: ❤❤❤❤/❤

Format: Taschenbuch, E-book

Seiten: 288

Preis:  7,99€

Altersempfehlung: Ab 12

Sterne Amazon:  4.1 ( 8 Bewertungen)

Genre: Jugendbuch – Liebe