Jonathan Allen: Wenn der Schnee kommt

Rezension von Sabrina

In den Bergen zieht Schnee auf. Das kleine Yak ist gespant, denn es hat noch nie Schnee gesehen. Aufgeregt läuft das kleine Yak zum Pfeifhasen, der sich bereits mit viel gesammeltem Gras einen Vorrat für den Winter angelegt hat. Das kleine Yak flitzt weiter zur Blaumerle, um auch ihr vom kommenden Schnee zu erzählen. Die Blaumerle erklärt dem kleinen Yak, dass sie im Winter in den warmen Süden fliegt. Zuletzt will das kleine Yak noch dem Braunbär vom heranziehendem Schnee berichten. Dieser erzählt, dass er den ganzen Sommer über viel gegessen hat, damit es den Winter durchschlafen kann.

Das kleine Yak kehrt zurück zu seiner Mutter und will wissen, was denn die Yaks im Winter machen. Müssen sie auch Gras sammeln? Ziehen sie in den Süden? Machen sie einen Winterschlaf? Mama Yak verneint und erklärt, dass die Yaks durch ihr Fell warmgehalten werden und sich kleine Yaks im Winter fest an ihre Mama kuscheln.

Dann fällt endlich der Schnee und das kleine Yak weiss, was es zu tun hat.

Die Geschichte um das kleine Yak kommt ohne viel Text aus. Die Dialoge sind einfach und leicht verständlich. Die Zeichnungen sind ebenfalls schlicht und schnörkellos, sie konzentrieren sich auf das Wesentliche. Das Schöne daran ist, dass man so die kleinen Schneeflocken gut erkennen kann, welche im Lauf der Geschichte immer zahlreicher vom Himmel fallen.

Man spürt die Freude des kleinen Yaks über den bevorstehenden Winter, aber auch seine Aufregung, weil er den Schnee noch nicht kennt, und nicht zuletzt auch seine Verwunderung darüber, dass sich die Tiere auf ganz unterschiedliche Art auf den Winter vorbereiten. Mein Sohn war beim Vorlesen ganz gespannt, wie denn die Yaks die kalte Jahreszeit verbringen.

Das Bild vom kleinen Yak, das sich fest an seine Mama kuschelt, während um sie herum dicke Schneeflocken tanzen, ist einfach herzlich und berührend. Das kleine Yak ist glücklich, weil es den Schnee sehen kann und eben nicht in den Süden zieht oder den Winter verschläft. Man sieht das kleine Yak fest eingekuschelt zwischen seinen großen Artgenossen, von Schneeflöckchen umtrieben, und muss sich einfach über sein Glück mit ihm freuen.

Eine einfache, aber sehr herzliche Geschichte, die Gemütlichkeit vermittelt und nebenbei auch noch erklärt, wie Tiere den Winter verbringen. Genau die richtige Vorleselektüre für Kleine, am Besten an einem kalten Nachmittag auf einem kuscheligen Sofa.

Jonathan Allen
Wenn der Schnee kommt
Orell Füssli Verlag
ISBN 978-3-280-03521-4