Norbert Golluch: Endlich nicht mehr nur Bahnhof verstehen, sondern wissen, wo der Hase im Pfeffer liegt.

Rezension von Annemarie

„Der hat jetzt sein Fett abbekommen!“ Diesen und andere Redewendungen sagt man häufig. Aber warum bekommt man eigentlich sein Fett ab, wenn man für eine Fehlleistung bestraft wird? Wer sich dafür interessiert, bekommt mit diesem Buch die verschiedensten Redewendungen erklärt. Das Buch ist also eine wahre Fundgrube. Die Redewendungen sind alphabetisch sortiert. Wenn also der Hauptbegriff des jeweiligen Sprichwortes mit „A“ beginnt, findet man dieses Sprichwort auch unter „A“.

Jede Redewendung ist mit wenigen Sätzen erklärt und nur sehr selten länger als eine halbe Seite. Einfache Schwarz-Weiß-Zeichnungen, die im Text verteilt sind, runden das Ganze ab.

Rezension

Mir persönlich hat das Buch ziemlich gut gefallen. Die Erklärungen zu den unterschiedlichen Redewendungen sind kurz und prägnant, auf den Punkt gebracht. So ist auch eine sehr breite Menge an Redewendungen in diesem Buch aufgeführt. Diese große Anzahl an Redewendungen geht leider etwas zulasten der Lesbarkeit. So ist das Buch eindeutig nicht dazu gedacht, es in einem durchzulesen, vielmehr ist es als Nachschlagewerk für die unterschiedlichen Redewendungen konzipiert. Diese findet man dank der alphabetischen Anordnung auch recht schnell.

Die Redewendungen waren mir größtenteils bekannt und allgemein geläufig. Schade fand ich jedoch, dass weder ein Literaturverzeichnis vorhanden war, noch eine Anmerkung des Autors, wo er seine ganze Informationen her hat. So bin ich mir bei einigen Erklärungen nicht sicher, ob ich ihnen glauben kann, oder ob er sie von irgendeiner dubiosen Quelle hat.

Praktisch ist, dass das Buch ziemlich klein ist. So war es kleiner als meine Hand. Zudem ist es vergleichsweise leicht. Daher kann man es gut unterwegs lesen. Die Bilder sind Geschmackssache, ich persönlich fand sie nicht so schön.

Fazit: Ein nettes Buch, das dem interessierten Leser eine große Anzahl von Redewendungen erklärt. Für diesen Zweck ist es aus meiner Sicht gut zu empfehlen.