Thorsten Otto: Die richtigen Worte finden

Rezension von Annemarie

Gespräche sind ein zentraler Bestandteil unserer Gesellschaft. Wer ihn Gesprächen gut ankommt und dadurch auf die Gesprächspartner sympathischer wirkt, kommt schneller zum Ziel – und ist insgesamt im Leben glücklicher und erfolgreicher. Doch welcher Trick steckt hinter dem Geheimnis der perfekten Gesprächsführung? In diesem Buch spricht – nein: schreibt – einer darüber, der es wissen muss: Der Radiomoderator Thorsten Otto. Seit Jahren moderiert er die Radiosendung „Mensch, Otto!“ auf Bayern 3. In ihr interviewt er die unterschiedlichsten Persönlichkeiten – und schafft es oft, ihnen Informationen und Geheimnisse zu entlocken, die anderen Interviewern vorenthalten wurden. So hat Otto in seiner beruflichen Laufbahn schon mit vielen, vielen Menschen erfolgreich gesprochen.

Im Grunde genommen verspricht der Buchtitel „Die richtigen Worte finden“ zu wenig. Denn es geht nicht nur um die Worte, sondern um die Körpersprache und das Verhalten, im Endeffekt also um die gesamte Situation beim Gespräch mit anderen Personen. Das Buch ist eher chronologisch aufgebaut. Nach einem Vorwort und einem umfassenden Prolog, in dem plaudernd in die Thematik eingeführt wird, handelt das erste Kapitel vom gelungenen Gesprächseinstieg.

Dem schließt sich ein Kapitel an, das darüber informiert, wie man das Gespräch am besten im Fluss hält. Im dritten Kapitel schreibt Otto, wie man das Gespräch gut abschließt. Im vierten Kapitel geht es um die Besonderheiten verschiedener Gesprächsarten. Dabei geht Otto besonders auf die Gesprächstypen Small Talk, Flirt sowie Chef- und Konfliktgespräch ein. Das fünfte und letzte Kapitel schließlich behandelt die Feinheiten, die sich der fortgeschrittene Sprecher aneignen kann, um noch besser im Gespräch zu werden. Ein kurzer Epilog bildet den Abschluss dieses Werkes. Alle Kapitel sind in kürzere Unterkapitel untergliedert, die spezielle Themenschwerpunkte haben.

Im Buch verteilt sind farblich abgesetzte Kästen, in denen Otto einige seiner Lieblingsgäste vorstellt und von dem Gespräch mit ihnen berichtet. Ebenso sind einige besonders wichtige Informationen stichwortartig in Kästchen kurz und übersichtlich dargestellt. Zur weiteren Auflockerung und Vertiefung des Inhalts hat der Autor einige Interviews mit Personen, die er zum Verhalten bei Gesprächen befragt hat, wortwörtlich abgedruckt.

Rezension

Dieses Buch liest sich wunderbar leicht. Es ist wie ein Geplauder mit einem guten Bekannten. Durch seine vielen Beispiele und Erzählungen aus seinem Leben und Wirken kommt das, was Otto dem Leser rüberbringen möchte, sehr unterhaltsam verpackt herüber. Dabei vergisst man während des Lesens oft ganz, dass es sich eigentlich um ein Sachbuch handelt, bei dem man etwas lernen möchte.

Thorsten Otto wirkt dabei nicht überheblich, sondern spricht mit einem auf Augenhöhe. Er erzählt durchaus freimütig und selbstkritisch von seinen Fehlern und betont ausdrücklich, dass auch er sich sein Wissen erst mühsam aneignen musste. So wirkt der Autor auf mich sehr sympathisch.

Die verschiedenen Promis, von denen er erzählt, sind allesamt durchaus sehr bekannt; die Gesprächstipps, die der Autor dabei anwendet, so einfach wie genial. Alle Ratschläge von Thorsten Otto wirken auf mich plausibel und gut und viele haben sich, als ich sie in der Praxis ausprobiert habe, gut bewährt.

Eines aber muss man als Leser wirklich mitbringen, wenn man Ottos Gesprächsratschläge beherzigen soll: Von primärer Bedeutung ist echtes, starkes Interesse am Gegenüber. So ist Otto der Meinung, dass alle Gesprächstipps nichts bringen, wenn man sein Interesse komplett vorheuchelt. Und gerade das, dass die Authentizität gewahrt werden muss und man nichts vorspielen sollte, was nicht vorhanden ist, ist meiner Ansicht nach die entscheidende Grundlage, ohne die keine gute Kommunikation ablaufen kann. Umgekehrt bedeutet das aber auch: Wer mit diesem Buch liebäugelt, sich aber einfach nicht für andere Menschen interessiert, wird hier keine sinnvollen Ratschläge erhalten können. Allerdings bezweifle ich, dass solche Menschen jemals ein wirklich gutes, intensives Gespräch mit anderen führen können.

Fazit

Für alle, die sich wirklich für Ihre Gesprächspartner interessieren, ein wunderbarer Ratgeber mit vielen sinnvollen Ratschlägen, der trotz der vielen guten Informationen leicht, unterhaltsam und angenehm zu lesen ist. Aus meiner Sicht ein tolles Buch.