Victor Hugo: Die Elenden

Vordergründig handelt es sich bei „Les Misérables“ um einen Liebesroman, der allerdings streckenweise so traurig ist, dass man das Buch am liebsten in die Ecke pfeffern möchte. Am Ende kommt freilich alles mehr oder minder ins Lot – bis dahin haben die Helden, der Häftling/Bügermeister/Fabrikant Valjean und die junge Cosette allerlei Abenteuer zu bestehen.

Zentral für das Buch sind neben dieser Handlung um Valjean und Cosette die Pariser Barrikadenkämpfe. Es gibt wohl keinen besseren literarischen Zugang zum Verständnis der französischen Unterschicht zu dieser Zeit (Mitte 19. Jahrhundert).

Das Buch, das zweifelsohne zu den bedeutendsten Werken zählt, die uns die französische Literatur überhaupt beschert hat, wurde für zahlreiche Filme, Musical- und Theaterstücke adaptiert. Wer sich gerne den Film ansehen möchte, hat die Wahl zwischen etwa 40 Verfilmungen (!).

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Unsere Bewertung

(Rang 1: Irrelevant – Rang 5: Höchstrelevant)

Historischer Wert: 5

Spannung: 5

Lesefreundlichkeit: 5

Ratgeber: 2

Muss-man-gelesen-haben: 5