André Gide (1869 – 1951) war ein französischer Schriftsteller und Literaturnobelpreisträger.

In „Die Tagebücher“ hat er Erlebnisse und Gedanken gesammelt, die nicht nur das Leben des Autors wiedergeben sondern auch ein wertvolles Zeitdokument darstellen. Hans Meyer, der für die ZEIT die Würdigung schrieb, weist plausibel nach, dass Gides Tagebüchern durchaus als dessen Hauptwerk betrachtet werden können.

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Unsere Bewertung

(Rang 1: Irrelevant – Rang 5: Höchstrelevant)

Historischer Wert: 2

Spannung: 3

Lesefreundlichkeit: 3

Ratgeber: 3

Muss-man-gelesen-haben: 3

(Visited 224 times, 1 visits today)