Rezension von Annemarie

Wir leben in einer Konsumgesellschaft. Wer etwas haben möchte, geht in einen Laden und kauft es sich. Doch bei all diesen Produkten weiß man oftmals nicht, was drin ist und was man genau zu sich nimmt, die Verpackung ist oftmals umweltschädlich und der Herstellungsprozess sowie der Transportweg sind oft (energie-)aufwendig. Da liegt es nahe, sich die Lebensmittel selber herzustellen.

Dass das sehr viel besser geht als man denkt, wird in diesem Buch gezeigt. Die Kapitel bzw. Themen lauten „Fertigprodukte ersetzen“, „Aus der Natur“, „Gebäck“, „Aufs Brot“, „Nicht wegwerfen“, „Gesundmacher“, „Getränke“ und „Naschen“. All diese Kapitel sind kleinteilig in diverse Unterkapitel unterteilt. Einleitung, Abkürzungsverzeichnis und Schlusswort bilden den Rahmen des Buches.

Die Anleitungen sind überwiegend wie Kochrezepte dargestellt, also übersichtlich und tabellarisch. Daneben gibt es – wo hilfreich und sinnvoll – diverse umfangreiche und nützliche Erläuterungen und Textform. Zusätzlich gibt es zartorange in Kästchen hervorgehobene Tipps mit hilfreichen Ratschlägen. Links zu weiterführenden Informationen auf der Smarticular-Website geben dem interessierten Leser zusätzlichen Input. Einige Bilder veranschaulichen das Ganze.

Rezension

Nachhaltiger leben, weniger konsumieren, mehr leben als anhäufen. Ein Wunsch, den sicher viele in der heutigen Zeit haben. Und den leider noch zu wenige in die Realität umsetzen. Doch ein bewussterer Konsum ist nicht nur umweltfreundlich, es kann auch glücklicher machen, das Leben entrümpeln und erleichtern – und man kann damit Geld sparen. Von daher war ein Buch wie dieses längst überfällig.

Schade fand ich, dass im Buch nicht zu jedem Rezept ein Bild zu finden war. Ich finde, dass eigentlich zu jedem Rezept ein aussagekräftiges und hübsches Bild gehört, damit man wirklich Lust auf das Rezept bekommt und es umsetzt. Ansonsten aber fand ich das Werk ausgesprochen schön. Die Rezepte und Vorschläge sind gut ausgewählt. Sie werden leicht verständlich erläutert; die Informationen sind umfassend genug, dass man die Thematiken wirklich versteht, aber nicht so ausführlich, dass es langweilig wird. So fand ich das Buch von der ersten Seite an bis zur letzten sehr interessant. Einige Ratschläge sind vielleicht etwas einfach – andererseits kommt man oftmals gar nicht auf Bestimmtes, gerade weil es so simpel ist. So werde ich dieses Werk bestimmt noch oft zur Hand nehmen!

Fazit

Ein ausgesprochen schönes Buch aus der Smarticular-Redaktion darüber, wie man Lebensmittel selbst herstellen kann, das mit Ideen voll gefüllt ist. Im Grunde jedem zu empfehlen, der umweltbewusster, gesundheitsbewusster und generell mehr im Einklang mit sich und der Natur leben möchte.

(Visited 51 times, 1 visits today)