Rezension von Annemarie

Was genau ist die Seele eigentlich? Was sind die Auswirkungen psychischer Krankheiten? Wie häufig treten bestimmte psychische Krankheiten in der Bevölkerung auf – und was ist eigentlich der Unterschied zwischen psychisch gesund und psychisch krank? Wer sich dafür interessiert, sollte dieses Buch lesen.

Der Autor Achim Haug, Professor für Psychiatrie an der Philosophischen Fakultät der Universität Zürich und Ärztlicher Leiter der Clienia Privatklinikgruppe, gibt in seinem Werk einen Einblick in die Psyche und die psychischen Erkrankungen. Er klärt über Vorurteile auf und zeigt auf, wie man heutzutage in der Psychiatrie vorgeht. Reale Fallbeispiele veranschaulichen das Ganze und schaffen Praxisbezug. Das Buch setzt sich aus insgesamt zehn Kapiteln zusammen. Von einführenden Kapiteln wie „Was ist schon normal?“ geht der Autor zu weiterführenden Kapiteln, darunter „Die Behandlung mit Medikamenten“ über. Die Kapitel bestehen aus mehreren Unterkapiteln, sodass die Unterteilung insgesamt sehr kleinteilig ist und man schnell das findet, was man sucht.

Rezension

Ich muss gestehen: Ich habe das Buch in Einem durchgelesen. Nicht, dass ich zwischendurch nicht versucht hätte, aufzuhören und eine Pause zu machen, aber Haugs Werk hat mich so gefesselt, dass ich es erst nach der letzten Seite weglegen konnte. Genau so habe ich mir ein unterhaltendes, aber dennoch lehrreiches Buch über die Psyche vorgestellt. Pragmatisch wie ein Naturwissenschaftler und faktenreich, zugleich aber auch nachdenklich, da die Psyche eben nicht so leicht in Fakten darstellbar ist, sondern immer auch philosophische Aspekte berücksichtigt werden müssen, schreibt Haug – und ihm gelingt dieser Spagat dabei ausgesprochen gut. Die naturwissenschaftliche Nüchternheit gepaart vielen Praxisbeispielen, die zum Nachdenken anregen, sowie der schöne, anregende Schreibstil, die hohe Wertschätzung für die Menschen mit ihren unterschiedlichen Krankheiten, und generell der gesamte Grundtenor des Buches schaffen ein aus meiner Sicht wirklich ungewöhnlich gutes Werk.

Haug schreibt leicht, plaudernd, und bringt einem in diesem auch schwerere Sachverhalte angenehm lesbar und gut verständlich näher. Klare Abgrenzungen zwischen gesund und krank werden aufgeweicht und meine bisherige Einstellung zu einigen Themen und Themenbereichen hat sich, während ich das Buch las, zum Teil deutlich verändert. Man sollte sich jedoch bewusst sein, dass ein sehr breites Themenspektrum auf gerade einmal 190 Seiten untergebracht ist. Das bewirkt, dass die Themen vergleichsweise kurz und oft auch eher oberflächlich angeschnitten werden. Und genau das ist aus meiner Sicht auch das Hauptmanko an Haugs Werk. So hätte ich mir oft noch ein paar mehr Hintergrundinformationen in Haugs Schreibstil gewünscht. Andererseits wäre das Buch dann doch sehr umfassend geworden – vielleicht zu umfassend, als dass die Lektüre noch gut transportierbar und lesbar wäre.

Fazit

Ein spannendes, faktenreiches und sehr gut lesbares Buch über die menschliche Psyche. Jedem, der sich auch nur ansatzweise für das Thema interessiert und der vielleicht seine eigenen Vorurteile einmal hinterfragen möchte, sehr zu empfehlen.

(Visited 33 times, 1 visits today)