Rezension von Annemarie

Für viele Bürger wissenswert, für Auszubildende im öffentlichen Dienst sowie Studierende der Politik- und Wirtschaftswissenschaften ein Muss: Verwaltungsrecht. Und oft ist das Erlernen der notwendigen Kenntnisse im Verwaltungsrecht mehr ein notwendiges Übel und ein Sich-Durchquälen als ein angenehmes Lernerlebnis. Arno Scherzberg, Professor für Öffentliches Recht und Verwaltungswissenschaften an der Universität Erfurt, möchte mit diesem Buch dem Leser das Verwaltungsrecht gut verständlich und kompakt und dennoch vollständig näherbringen.

Das Werk besteht aus zehn Teilen. Nach einer kurzen Einführung, wie man dieses Buch liest wird und für wen es bestimmt ist, wird im ersten Teil in das Allgemeine Verwaltungsrecht eingeführt. Im zweiten Teil wird ein Überblick über die öffentliche Verwaltung gegeben. Im dritten Teil wird über die rechtlichen Rahmenbedingungen des Verwaltungsrechts informiert. Der vierte Teil handelt vom Recht im Verwaltungsverfahren, während im fünften Teil die Instrumente der öffentlichen Verwaltung erläutert werden. Im sechsten Teil wird erläutert, unter welchen rechtlichen Bedingungen die öffentliche Verwaltung aktiv wird und welche Rechtsnormen beachtet werden müssen. Der siebte Teil handelt von den Rechten, der achte vom Rechtsschutz des Bürgers. Im neunten Teil werden fünf Rechtsfälle behandelt und deren Lösung erläutert. Der zehnte Teil schließlich, der „Top-Ten-Teil“, fasst die wichtigsten Begriffe und Aussagen des Allgemeinen Verwaltungsrechts nochmals zusammen. Jeder dieser Teile besteht aus ein bis fünf Kapiteln, die wiederum kleinteilig in viele Unterkapitel mit einer Länge von weniger als einer Seite bis zu vier Seiten unterteilt sind. Es gibt zwei Inhaltsverzeichnisse: Ein kurzes, in dem nur die Teile und ihre Kapitel stehen und ein langes, das auch die vielen Unterkapitel enthält. Vereinzelt sind Tabellen und Abbildungen im Text vorzufinden. Im Anhang ist ein drei Seiten langes Stichwortverzeichnis vorzufinden.

Rezension

Arno Scherzberg kennt sich in der Materie genau aus. Als Professor für Öffentliches Recht und Verwaltungswissenschaften ist er Experte auf diesem Gebiet. Man kann daher auf jeden Fall davon ausgehen, dass das, was Scherzberg schreibt, auch Hand und Fuß hat. Das Werk ist sehr umfassend und die Sachverhalte sind gut verständlich erklärt.

Doch ich muss ganz ehrlich sagen: Für ein Für Dummies-Buch ist das Werk erstaunlich trocken. Während sich andere Werke aus dieser Reihe gut und flüssig lesen ließen und ich Vergnügen am Lesen hatte, habe ich mich mit diesem Werk doch recht schwer getan. Das liegt zum einen sicherlich daran, dass das Thema ziemlich trocken ist. Zum anderen hat mich der Schreibstil des Autors nicht begeistert. Scherzberg schreibt für meinen Geschmack doch zu wenig unterhaltsam. Ein bisschen Humor oder ein ansprechender Schreibstil hätte das Ganze sicherlich aufgelockert. Darüber hinaus fehlten mich auch die Beispiele. Diese hätten die Materie etwas ansprechender und praxisnäher gemacht. So kann ich das Werk letzten Endes nur Personen empfehlen, die das Verwaltungsrecht lernen müssen und kein Buch mit Unterhaltungswert suchen.

Fazit

Wer das Allgemeine Verwaltungsrecht verpflichtend lernt, wird mit diesem Werk ein umfassendes, gutes Lehrbuch erhalten, das aber leider sehr theoretisch und nicht unbedingt leicht zu lesen ist.

(Visited 24 times, 1 visits today)