Rezension von Annemarie

Frauen ticken etwas anders als Männer. Diese Behauptung kann getrost als Fakt angenommen werden. Das merkt man sowohl in seiner Freizeit, als auch im beruflichen Kontext. Nun wird der Anteil der Frauen im Berufsleben trotz noch immer bestehender Ungleichheiten bei der Geschlechterrelation immer größer und auch der Anteil der weiblichen Führungskräfte nimmt zu. Doch Frauen haben oft andere Machtstrategien als Männer. Wer diese nicht kennt, kann schnell in Konflikte geraten und bei einer weiblichen Führungskraft beruflich scheitern.

In diesem Buch klärt der Unternehmensberater Peter Modler nun über die weiblichen Machtstrategien auf, erläutert, welche Intention dahinter steckt und wie man auf die jeweilige Verhaltensweise am besten reagiert. Die unterschiedlichen Machtstrategien erklärt der Autor anhand vieler real existierender Beispielpersonen, die alle aus Datenschutzgründen anonymisiert wurden. Das Buch besteht aus zehn Kapiteln, die jeweils unterschiedliche Scherpunkte haben. So gibt es den Schwerpunkt „Das Funktionieren getarnter Aggression“, „Wie eine Chefin von Frauen überlebt“ oder „Souveränität unter Beschuss“. Ein eigenes Kapitel ist der „Meisterin der weiblichen Machtstrategen“, Heidi Klum, gewidmet. Ein elfeinhalb Seiten langes Literaturverzeichnis bildet den Abschluss des Buches.

Rezension

Ein Mann, der ein Buch über weibliche Machtstrategien schreibt? Das kann nicht funktionieren – so dachte ich am Anfang des Buches. Und es hätte wohl auch nicht funktioniert – wenn Modler nicht seine Frau und seine beiden Töchter sowie weitere weibliche Personen umfassend zu Rate gezogen und aus ihnen umfangreiche Einblicke in die weibliche Psyche erhalten hätte. So aber hat man tatsächlich das Gefühl, ein wirklich objektives und umfassendes Buch in den Händen zu halten. Ein weiterer Vorteil, dass das Buch von einem Mann verfasst wurde: Auch Männer können verstehen, was den Verhaltensweisen zugrunde liegt.

Mir persönlich wurde beim Durchlesen des Buches einiges sehr viel klarer. Durch die vielen Beispiele und Modlers anregenden Schreibstil ist das Buch gut zu lesen und wird nicht langweilig. So habe ich das Buch an zwei Abenden durchgelesen – und vieles mitgenommen. Besonders schön fand ich die Analyse von Heidi Klums Auftreten bei „Germanys Next Topmodel“. Das führte dazu, dass ich mir eine Folge der Sendung einmal aus einem ganz anderen Blickwinkel angeschaut habe und – so unglaublich so jetzt klingen mag – aus der Sendung „Germanys Next Topmodel“ tatsächlich einiges gelernt habe. Wenn man mir vorher erzählt hätte, ich würde aus der Sendung etwas fürs Leben lernen und wichtiges Wissen mitnehmen, ich hätte ihn wohl für etwas verrückt gehalten.

Generell nimmt man aus diesem Buch sehr viel praktisches Wissen für den Alltag mit. Grund dafür ist, dass der Autor direkt aus der Praxis kommt und für die Praxis schreibt. So erläutert er nicht nur die weiblichen Strategien und die Gründe dafür, sondern gibt auch konkrete Tipps, wie man auf die Verhaltensweise reagieren kann.

Fazit

Ein Ratgeber, wie er sein sollte. Praxisnah, mit vielen guten Tipps und zugleich unterhaltsam informiert der Autor über weibliche Machtstrategien im Berufsleben. Für alle Personen, die im Berufsleben mit Frauen zu tun haben und vielleicht mit weiblichen Machtstrategien in Konflikt geraten sind, sehr zu empfehlen. Insbesondere auch für überforderte Männer geeignet!

(Visited 119 times, 1 visits today)