Martin Meyer-Pyritz: „Religiöse Werte werden leider von vielen Medien respektlos behandelt“

Interview mit Martin Meyer-Pyritz

 

Martin Meyer-Pyritz (ehemaliger Hauptbrandmeister), verheiratet, war 35 Jahre bei der Berufsfeuerwehr Düsseldorf Feuerwehrmann, Ausbilder, Lehrrettungsassistent, NAW-Teamchef und Dienstgruppenleiter einer Zugwache. Expeditionartige Kanureisen in ferne Länder. 18 Jahre medizinischer Flugbegleiter der Deutschen Flugambulanz Düsseldorf. Buchautor mehrerer spannender Feuerwehrrealromane. Hobby: Zeichnen und Sport (Laufen, Taekwondo). Martin Meyer-Pyritz lebt und arbeitet heute als Buchautor in Ratingen.

(c) M. Mayer-Pyritz
(c) M. Mayer-Pyritz

Fabelhafte Bücher: Jedes Jahr buhlen im deutschsprachigen Raum weit mehr als 100.000 Bücher in Neuauflage um die Aufmerksamkeit der Leser. Die „Konkurrenz“ ist also gewaltig. Denken Sie über sowas nach, wenn Sie ein neues Buch in Angriff nehmen?

Nein, ich habe meinen ganz eigenen Schreibstil und schreibe für meine Leserinnen und Leser spannende Realromane aus der Welt der Feuerwehren und der Rettungsdienste die es im belletristischen Bereich so zuvor nicht gegeben hat.

Fabelhafte Bücher: Bestsellerlisten wie beispielsweise die Spiegel-Bestseller-Liste waren immer schon heiß umstritten und doch orientieren sich nun mal viele Menschen an den Lesegewohnheiten anderer Leser. Wie stehen Sie zu solchen Bücherrankings?

Sie sind zweifellos eine Messlatte und Orientierung für viele, und ich müsste lügen wenn ich sagte, es würde mir nicht gefallen darin ebenfalls (möglichst weit oben) zu stehen.

Fabelhafte Bücher: Schreibblockaden, Selbstzweifel oder einfach zu viel zu tun: Jeder Autor hat mal Durchhänger. Was ist Ihr Geheimrezept?

Wenn es beim Schreiben mal hakt (was meines Erachtens völlig normal ist) hilft mir nur eins: Pause machen und abschalten, um dannach mit frischen Gedanken wieder ans Werk zu gehen.

Fabelhafte Bücher: Ob Indieautor oder Verlagsautor – längst wird erwartet, dass Autoren auf ihre Leser zugehen. Lesungen reichen nicht mehr, der Autor sollte möglichst auch im Internet präsent sein. Wie viel Zeit setzen Sie ungefähr für diese Aktivitäten rund ums Buch ein?

Eine ganze Menge; denn ich mag den direkten Kontakt zu meinen Leserinnen und Lesern. Aus diesem Grund halte ich auch besonders gerne Lesungen.

Fabelhafte Bücher: Wenn Neulinge Sie nach einem Tipp fragen würden: Auf welches Marketinginstrument setzen Sie in erster Linie?

Zunächst sollte man Qualität und Originalität liefern; dann sich selbst und seinem Schreibstil treu bleiben, nicht nach anderen schielen und realitisch bleiben. Den dauerhaften Erfolg bestimmen nämlich nicht nur die Medien sondern ganz besonders die eigenen Leserinnen und Leser mit ihrer Mund zu Mund Propaganda.

Fabelhafte Bücher: Von welchen Schriftstellern sehen Sie sich in Ihrem eigenen Werk beeinflusst? Wer inspiriert Sie?

Da sehe ich niemanden (was aber bitte keineswegs überheblich klingen soll!). Es gib aber eine Vielzahl von Autoren die ich sehr mag und denen ich großen Respekt zolle.

Fabelhafte Bücher: Wieso werden von den großen Feuilletons, egal ob Spiegel, FAZ, ZEIT oder sonstigen Granden des Literaturbetriebs, immer nur die üblichen Verdächtigen rezensiert, die ohnehin jeder kennt? Wie könnte es gelingen, Newcomer stärker in den Vordergrund zu rücken?

Das ist eine Frage, deren Antwort ich selber nur zu gerne beantworten möchte, aber leider nicht kann.

Fabelhafte Bücher: Nach Ihren Erfahrungen – welche Anfängerfehler würden Sie im Nachhinein vermeiden – was können Sie Neulingen empfehlen, die sich mit dem Gedanken tragen, ein Buch zu schreiben?

Nur nicht an Geld, Ruhm oder vermeindliche Ehre denken, auch nicht an Auflagen und Quoten, sondern zunächst einmal einfach nur schreiben.

Fabelhafte Bücher: Viele Schriftsteller tun sich beim Schreiben von Sex-Szenen ziemlich schwer. Gibt es Themen oder Situationen, bei deren Beschreibung Sie sich schwer tun?

Ja, die gibt es und zwar dann, wenn ich über einen Einsatz schreibe, der mich auch schon in meiner Zeit als aktiver Feuerwehrmann tief betroffen gemacht hat.

Fabelhafte Bücher: Als heikel gelten auch politische Zuschreibungen, etwa Islamkritik oder Kritik an jüdischer Siedlungspolitik um nur zwei Beispiele zu nennen. Wie gehen Sie mit dem Thema um und welchen Umgang erwarten Sie sich von Autoren insgesamt zu dem Thema?

HBM Martin 2
(c) M. Mayer-Pyritz

Leider werden, so sehe ich das, die religiösen Werte von vielen westlichen Medien respektlos behandelt. Das gilt auch für einige Buchautoren. Solche Verunglipfungen dann auch noch als mediale Freiheit zu bezeichnen ist für mich keineswegs das was man unter Meinungsfreiheit verstehen sollte. Zurzeit schreibe ich an einem Kriminalroman bei dem es auch um unterschiedliche religiöse Ansichten geht. Aber in meinem Buch werden die religiösen Werte anderer mit Respekt behandelt. Und diesen Respekt sollte man ihnen auch im wahren Leben entgegen bringen. Ich kann daher nur für mich sagen: Ich bin nicht Charly und möchte auch nicht so sein!

Fabelhafte Bücher: Wenn Sie schreiben – wie strukturieren Sie Ihren Tag? Schreiben Sie, wenn Sie gerade in Stimmung sind? Oder haben Sie sich feste Zeiten reserviert?

Wenn es mich packt, dann schreibe ich den ganzen Tag. Ansonsten nur Stundenweise.

Fabelhafte Bücher: Bitte verraten Sie uns etwas über Ihr aktuelles Projekt. Wovon soll Ihr nächstes Buch handeln, was können Sie schon verraten?

Zurzeit schreibe ich an zwei Büchern. An einem Kinder- und Jugendbuch und an dem bereits zuvor erwähnten Kriminalroman. Ich plane außerdem meine Feuerwehrbuchreihe weiter fortzusetzen. Da es bei diesen Büchern inhaltlich aber um reale Einsätze geht muss ich hier zunächst noch einiges recherchieren.

Fabelhafte Bücher: Mit bedanken uns herzlich für das Gespräch.

 


Martin Meyer-Pyritz im www

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.