Biografie – Wladimir Kaminer

Kurzbiografie – Wladimir Kaminer: „Die Russen sind (…) schwulenfreundlich – sie zeigen es nur nicht“

Wladimir Kaminer - (c) Juerg Vollmer www.maiak.info
Wladimir Kaminer – (c) Juerg Vollmer www.maiak.info

Wladimir Wiktorowitsch Kaminer ist ein deutscher Schriftsteller russischer Herkunft.  Der Bestseller-Kurzgeschichtenband „Russendisko“ ist sein bekanntestes Werk. Es wurde über eine Million mal verkauft und 2012 mit Matthias Schweighöfer in der Hauptrolle verfilmt. Sein erstes Buch „Schönhauser Allee“ erschien schon 2001.

Kaminers Vater war Betriebswirt, seine Mutter Lehrerin. Er leistete seinen Militärdienst in Russland zwischen 1985 und 1987. Er studierte Dramaturgie an der Russischen Akademie für Theaterkunst in Moskau.  1990 wurde Kaminer Asyl in der damaligen DDR gewährt, später erhielt er die DDR-Staatsbürgerschaft. Heute ist er dementsprechend Staatsbürger der Bundesrepublik Deutschland. Seine häufig bestsellerverdächtigen Werke verfasst Kaminer jedoch nicht in seiner russischen Muttersprache sondern auf Deutsch.

In Deutschland war der Bestsellerautor journalistisch tätig. Er veröffentliche in verschiedenen Zeitungen und Zeitschriften und moderierte unter anderem eine wöchentliche Sendung beim „radiomultikulti“ (eigene Schreibweise) mit dem Namen Wladimirs Welt. Kaminer äußert sich regelmäßig zu politischen Themen. 2011 kündigte er seine Kandidatur für das Amt des regierenden Bürgermeisters in Berlin an.

Mit seiner Hörbuchreihe „Berichte aus den Tiefen russischer Literatur“ setzt sich Kaminer mit den wichtigsten Schriftstellern Russlands auseinander.

Kaminer ist mit Olga Kaminer verheiratet und hat zwei Kinder. Die Familie lebt heute in Berlin (Stadtteil Prenzlauer Berg).

Rahmendaten:

Geboren am 19. Juli 1967

Geboren in Moskau, damalige Sowjetunion

W. Kaminers Bücher, die man gelesen haben sollte:


 

 

 

 

 

 

Zitate, die Kaminer zugeschrieben werden:

„Die Russen sind nicht schwulenfeindlich, sie sind schwulenfreundlich, sie zeigen es nur nicht.“

„Natürlich brauchen Kinder Freiheit, um sich zu entfalten, aber sie bekommen sie nicht umsonst. Freiheit muss man sich vom ersten Tag des Lebens an erkämpfen.“


Autor: Beste Bücher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.