Hörbücher: Bücher für Lesemuffel

Nicht jeder liest gerne und es gibt auch viele Menschen, die gerne mehr lesen würden, aber einfach nicht die Zeit dafür finden. Für all diese ist das Hörbuch eine perfekte Alternative zum Selbstlesen.

© istock.com/vitalijlang
© istock.com/vitalijlang

Ein Buch zu lesen hat immer viel mehr mit Fantasie zu tun, als sich einen Film anzusehen. Man entwickelt selbst die Figuren im Kopf und stellt sich vor, wie diese den Beschreibungen des Autors oder der Autorin nach aussehen. Bei einem Hörbuch hat man genau diese Möglichkeit auch. Denn die Geschichte wird vorgelesen und der Zuhörer beginnt ganz automatisch, die Wörter vor seinem geistigen Auge in Bildern darzustellen. Genau deswegen sind Hörbücher so beliebt. Das Angebot wird immer größer und sogar der Großkonzern ALDI bietet im Rahmen seines neuen Streaming Dienstes ALDI life Hörbücher an, die Sie bequem am PC oder über das Smartphone auch unterwegs hören können.

Emotionen pur beim Vorlesen

Ein Hörbuch weckt Erinnerung an die Kindheit, als die Eltern oder Großeltern noch Geschichten vor dem Schlafengehen vorgelesen oder erzählt haben. Genau wie sie legen die Vorleser der Hörbücher sehr viel Emotion in ihre Stimme und versuchen so die Zuhörer zu fesseln und mitzureißen. Besonders bei autobiografischen Büchern ist das oftmals noch sehr viel emotionaler und persönlicher, als wenn Sie selbst das Geschriebene lesen würden.

Aber auch lustigen Geschichten können die Vorleser ihre ganz eigene Note geben und sie mit ihren typischem Charme erzählen.

Geschichten hören – immer und überall

© istock.com/vitalijlang
© istock.com/vitalijlang

Ein klarer Vorteil der Hörbücher ist nicht nur, dass sie nichts wiegen und auch keinen Platz in der Tasche oder im Rucksack wegnehmen, sondern auch, dass Sie die Geschichten problemlos beim Fahrrad- oder Autofahren hören können.

Während Sie sich beim Lesen voll auf das Buch konzentrieren müssen und nebenbei nicht noch ein Fahrzeug bedienen könnten, sind Sie mit einem Hörbuch wesentlich flexibler. So vergehen lange Autofahrten oder der Weg zur Arbeit wie im Flug.

 

Text: Sarah Wehmeier