Colleen Hoover – Hope Forever

Rezension von Lea

Wer sagt, dass Lesen langweilig ist, hat noch kein gutes Buch gelesen.
Hope Forever überzeugt nicht nur mit Spannung, sondern zeichnet sich auch durch die Intensität aus, die dem Roman seinen Charakter verleiht.

Inhalt

Sky wächst bei ihrer Adoptivmutter Karen auf und hat wenig Kontakt zur Außenwelt. Sie wird Zuhause unterrichtet, benutzt keine Elektronik und hat nur eine Freundin. Vorher hat sie nie etwas einem Jungen gegenüber gefühlt, doch als Sky endlich zur Schule gehen darf, begegnet sie Dean Holder. Er löst in ihr etwas aus, was sie noch nie zuvor gefühlt hat. Doch Dean verbirgt ein dunkles Geheimnis, genau wie sie selbst.

Aber aufgepasst! Hope Forever ist keine oberflächliche Liebesgeschichte, sondern überzeugt mit einer unglaublichen Tiefe. Man kann sich leicht in die Protagonisten hineinversetzen und fiebert von Anfang an mit ihnen mit, versucht die Geheimnisse aufzudecken und möchte ab und zu einen Schubser in die richtige Richtung geben. Anders als bei anderen Werken dieser Art, weiß man nicht schon in der Mitte, wie sich die Geschichte entwickelt. Bis zum Ende bleibt die Spannung erhalten, legt sogar nochmal zu und entschlüsselt dann die Geheimnisse, die Dean und Sky umgeben.

Allerdings bleibt das Hauptproblem bestehen. Bereits nach wenigen Tagen finden die Protagonisten ihre „große Liebe“, wie in jedem Jugendbuch. Obwohl man sich schon denken kann, wie es mit den beiden weitergeht, verliert man nicht die Lust am Lesen.

Fazit

Hope Forever ist intensiv. So intensiv, dass man den Roman nicht aus der Hand legen kann. Sicher ist die Grundidee, die Liebesgeschichte zwischen zwei Protagonisten mit dunkler Vergangenheit, nichts neues, was einem aber nicht die Lust am Lesen raubt.

Ab dem ersten Kapitel an ist Spannung da, die sich nicht mehr legt. Man wird von Hoovers Schreibstil mitgerissen, fiebert mit den Charakteren mit und verflucht in Gedanken die Geheimnisse, die man endlich aufklären möchte.
Wer einen einfachen Liebesroman lesen möchte, ist hier an der falschen Adresse. Hope Forever behandelt viele Katastrophen, die einem Menschen widerfahren können. Aber gerade das macht den Roman aus!