Mike Mullin – „Ashfall“

Rezension von Lisa

– The scariest apocalyse is one that could really happen. –

Inhalt  

Under the bubbling hot springs and geysers of Yellowstone National Park is a supervolcano. Most people don’t know it’s there. The caldera is so large that it can only be seen from a plane or satellite. It just could be overdue for an eruption, which would change the landscape and climate of our planet.

Ashfall is the story of Alex, a teenage boy left alone for the weekend while his parents visit relatives. When the Yellowstone supervolcano erupts unexpectedly, Alex is determined to reach his parents. He must travel over a hundred miles in a landscape transformed by a foot of ash and the destruction of every modern convenience that he has ever known, and through a new world in which disaster has brought out both the best and worst in people desperate for food, water, and warmth.

Auf den ersten Blick

Das Cover ist nicht besonders hübsch oder anziehend. In diesem Fall bin ich sogar froh darüber! Ein funkelndes, reißerisches Titelblatt würde gar nicht zum ruhigen und ungeschönten Stil des Buchs passen. Zu viele Bücher versuchen durch ein reißerisches Cover verzweifelt zum Bestseller zu werden, doch wenn alle Cover auffällig sind, dann sticht letzten Endes keines mehr heraus…

Rezension

Gut, aber nicht mein paar Schuhe 😉   Endzeit und Dystopie Romane liegen derzeit voll im Trend. Einerseits ist das erfreulich, da der „Was wäre wenn..?“ Gedanke ungeheuer reizvoll ist und der gesellschaftskritische Aspekt zum Nachdenken anregt. Andererseits werden immer mehr uninspirierte, schlechte Nachahmungen veröffentlicht, die es dem Leser schwer machen, die wirklich guten Dystopien herauszufischen.

Umso gespannter war ich dann auf Ashfall, den dieses Buch hat sehr viele gute Kritiken bekommen. Diese sind auch absolut gerechtfertigt! Mit Alex und Darla hat der Autor ein paar starke, glaubwürdige Protagonisten erschaffen.

„Glaubwürdig“ ist sowieso das Schlüsselwort, wenn es um dieses Buch geht. Ashfall bietet keine ausgefallenen spektakulären Ideen, sondern schildert mit schonungsloser Ehrlichkeit die gefährliche Reise eines Jungens. Nicht mehr und nicht weniger. Die harte Realität ist genug; hier es braucht es keine abgehobene Story! Auch die Recherche ist beeindruckend. Selbst ohne die Anmerkungen am Ende merkt beim Lesen richtig, dass der Autor sich intensiv mit dem Stoff auseinander gesetzt hat, um das Buch möglichst glaubwürdig zu machen.

Der Schreibstil ist genauso wie die Geschichte schnörkellos und unkompliziert. Mike Mullin redet nicht um den heißen Brei herum, sondern sagt die Dinge so wie sie sind. Ich wollte das Buch wirklich mögen. Leider ist der Funke nicht übergesprungen.

Gerade der Aspekt, den ich an dem Buch so bewundere, ist auch Schuld daran, dass es mir gleichzeitig nicht so gefällt: Ashfall war mir ZU realistisch. (Gott, das hört sich vielleicht blöd an! 😉 ) Es stimmt aber. Ich lese gerne Fantasy und selbst bei Dystopien mag ich den Aspekt der neuen, „anderen“ Welt. Hier war das nicht der Fall. (Abgesehen davon waren für mich als Vegetarier die Kaninchenhäutungs- und Schweineschlacht Szenen nicht so prickelnd… das könnt ihr mir glauben!)

Fazit

Der Erzählton hat mich ein wenig an Ship Breaker von Paolo Bacigalupi (unbedingt lesen!) erinnert. Doch während mich obengenanntes Buch vollends überzeugt hat, fehlte mir bei Ashfall das gewisse Etwas. Schade!

Abraten kann ich dennoch nicht von dem Buch. Jeder, der gerne realistische Endzeitszenarien liest, sollte man einen Blick reinwerfen. Und tatsächlich könnte Ashfall sogar für Leute, die sonst nichts mit dem Fantays/Science-Fiction Genre am Hut haben, interessant sein!

Lisas Bewertung: 3,9 von 5 Sternen!

(Lisas Bewertungssystem: (1 = Zeitverschwendung, 2 = Nicht mein Fall, 3 = Okay, 4 = Überdurchschnittlich Gut, 5 = Lieblingsbuch)

Infos

Titel: Ashfall   Autor/in: Mike Mullin  Reihe: Ashfall #1

Verlag: Tanglewood Press

Format: Hardcover mit Schutzumschlag, 466 Seiten , als eBook zwar nicht kostenlos aber immerhin günstiger 😉 (Hörbuch unbekannt)

Erscheinungsdatum: 11.10.11

Preis: 11,95€ ISBN: 1933718552

 

Redaktion von Beste Bücher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.