Rezension von Mona

„Für mein kurzes Leben habe ich längst genug geträumt. Und nur von Torheiten: Liebe, Gerechtigkeit, Freundschaft, Ruhm. Und davon, groß zu sein.“

„Witz und Weisheiten des Tyrion Lennister“ von George R. R. Martin versammelt die vermeintlich besten Aussagen und Weisheiten des zur Zeit wohl beliebtesten Seriencharakters: Tyrion aus dem Hause Lennister, selbst ernannter Zwerg aus der „Das Lied von Eis und Feuer“ (A Game of Thrones) Reihe. Es handelt sich hierbei um eine gebundene Ausgabe ohne Schutzumschlag im Kleinformat (etwa Taschenbuch-Größe), die sich optisch an die bislang 10-teilige Originalserie aus dem penhaligon Verlag anpasst. Im Buch finden sich einige schwarz-weiß gehaltene Illustrationen des deutschen Grafikers Georg Behringer, die vor allem Tyrions Witz hervorheben. Mir persönlich waren sie teilweise zu albern, aber das ist Geschmackssache.

Die einzelnen Zitate sind jeweils bestimmten Oberthemen zugeordnet, beispielsweise über das Leben als Zwerg, Essen und Trinken, Familienwerte, die Macht der Worte oder die Kunst des Lügens. Ich glaube es ist nicht nötig zu erklären, wer Tyrion Lennister ist, denn diese kleine Sammlung ist, so denke ich, nur für Fans geeignet. Einige Zitate machen sicherlich Lust darauf, das Gesamtwerk kennenzulernen. Viele Zitate jedoch, wirken, aus dem Zusammenhang gerissen und ihrer Epik beraubt, eher plump.

„Wir werden alle sterben“ ist beispielsweise zusammenhangslos gesehen weder wahnsinnig weise, noch witzig oder charmant. Kennt man aber die Situation, in der dieser Satz fiel, bekommt er eine komplett andere Gewichtung.

„Mein Verstand ist meine Waffe. Mein Bruder hat sein Schwert, König Robert hat seinen Streithammer, und ich habe meinen Verstand… wie ein Schwert den Wetzstein braucht ein Verstand Bücher, um seine Schärfe zu behalten.“

Beim Durchblättern stellte ich fest, dass ich mich an fast alle Zitate in ihrem Zusammenhang erinnern konnte und direkt die jeweilige Situation vor meinem inneren Auge aufleuchtete. Auch wenn das Buch nicht einmal für Fans wirklich ein Muss ist, hat es mir eine schöne Zeit bereitet und ließ mich noch einmal gedanklich nach Westeros reisen, über Religion philosophieren und über intrigante Familienmitglieder staunen. Demnach war es für mich ein Gewinn. Ich kann aber auch verstehen, wenn man sich die 10 €  lieber sparen möchte.

(Visited 30 times, 1 visits today)