Rezension von Annemarie

Das Universum als wüste Einöde. Das ist bekannt. Viel zu wenig wird jedoch beachtet, wie schön und harmonisch das Universum eigentlich ist. In diesem Buch wird nun die Geschichte der Erforschung des Universums erklärt. Besonderer Wert wird dabei auf die Entdeckung der harmonischen Zusammenhänge im Universum gelegt. Von den alten Griechen bis ins 20. Jahrhundert hinein wird dabei über bahnbrechende neue Erkenntnisse und Erforschungen erzählt, die überwiegend von Physikern durchgeführt wurden.

Die 222 Seiten Buchinhalt sind auf vier Teile verteilt, die sich mit der Erforschung des Universums in chronologischer Reihenfolge befassen. So lautet der erste Teil „Harmonie in der Antike“, im zweiten geht es dann mit der „Renaissance der Harmonie“ weiter, es folgt der Teil „Von Hegel bis Einstein“. In vierten Teil geht es schließlich um „Symmetrien in Makro- und Mikrowelt“. Diese Teile bestehen aus jeweils acht bis 13 Kapiteln. Im Text sind diverse Fußnoten mit Quellenangaben vorhanden, die im Anhang erläutert werden. Im Anhang findet man zudem weiterführende Literatur. Ein Personenregister sowie ein Sachregister und ein Bildnachweis bilden den Abschluss des Werkes.

Mehrere Schwarz-Weiß-Bilder der genannten Wissenschaftler sowie weitere veranschaulichende Abbildungen, die insbesondere das Verständnis der komplexen physikalischen Zusammenhänge erleichtern sollen, sind im Text verteilt vorzufinden.

Rezension

Vorweg eines: Wer sich nicht für Wissenschaftsgeschichte interessiert und Naturwissenschaften ebenfalls öde findet, wird sich mit diesem Buch keinen Gefallen tun. So sollte man zumindest ein Grundinteresse an Physik besitzen und mit dem Fach nicht auf Kriegsfuß stehen, damit einen die oft doch ziemlich komplexen neuen Erkenntnisse interessieren – und man sie auch versteht. Wer aber fasziniert davon ist, wie harmonisch das Universum ist, und gerne mehr darüber erfahren möchte, für den ist dieses Werk goldrichtig.

Dazu sollte man aber auch sagen, dass der Titel aus meiner Sicht irreführend ist. Ich hätte gedacht, dass in diesem Buch die neusten physikalischen Erkenntnisse über die harmonischen Bewegungen im Universum erläutert werden – stattdessen liegt der Fokus des Werkes eindeutig auf der Erläuterung der Historie. Das fand ich offen gesagt etwas schade, obwohl der Inhalt auch so trotz des doch recht speziellen Themas interessant zu lesen war.

Das Werk liest sich flüssig, der Schreibstil ist einfach schön und ganz unterhaltsam. Praktisch ist, dass man dabei auch noch eine Menge über die Geschichte des heutigen Verständnisses des Universums lernt. Besonders nett fand ich das Buchcover. So wirkt der Band von außen betrachtet hübsch und hochwertig.

Fazit

Für alle, die sich für das Universum begeistern können und gerne über komplexe Erforschungen aus historischer Zeit erfahren möchten, ein sehr informatives Buch, das zudem auch noch sehr schön geschrieben ist.

(Visited 9 times, 1 visits today)