Rezension von Annemarie

Männer und Frauen sind gleichberechtigt. So steht es im Grundgesetz. Dass dies weltweit – und selbst in Deutschland – oft nicht der Fall ist, ist bekannt. Mit diesem Büchlein hat Rebeca Solnit, eine der bedeutendsten US-amerikanischen Essayistinnen und Aktivistinnen, einen Essayband zum Thema Gleichberechtigung verfasst.

Sie beschreibt – auch anhand diverser Beispiele – wie die Situation für Frauen weltweit aussieht. Das Buch besteht aus insgesamt sieben Essays. Zu Beginn jedes Kapitels ist ein halbseitiges Schwarz-Weiß-Foto zu sehen, welches künstlerisch die Situation der Frauen darstellt.

Rezension

Frauen werden weltweit unterdrückt. Das ist nicht schön. Und das ist im Grunde genommen auch allen bekannt und bewusst. Rebecca Solnit macht schön auf die Situation aufmerksam, jedoch – und das ist jetzt mein Hauptkritikpunkt an diesem Buch – sie gibt kaum Lösungsvorschläge. Solnit erzählt eigentlich nur, wie schlecht es auf der Welt aussieht. Daher weiß man am Ende, dass Frauen unterdrückt werden – aber über das eigentlich Entscheidende, nämlich wie Frauen ihre Rechte durchsetzen können und was man als Einzelne(r) für mehr Gleichberechtigung in der Welt tun kann, weiß man nicht.

So sehe ich dieses Buch als Lesebüchlein zum Thema Gleichberechtigung und Mansplaining – nicht weniger, aber auch nicht mehr. Zudem ist das Büchlein tatsächlich nur ein Büchlein. Es ist in verhältnismäßig großer Schrift geschrieben und hat nur etwa 150 Textseiten. Daher ist es vergleichsweise schnell durchgelesen. Schade fand ich darüber hinaus, dass die Schwarz-Weiß-Bilder allesamt keine sonderlich gute Qualität hatten. Da hinter jedem Kapitel drei leere Seiten zu finden waren – davon eine mit dem kleinen Bild – hatte ich den Eindruck, dass man mithilfe des Fotos das Buch umfangreicher erschienen lassen möchte, als es eigentlich ist.
So wurden meine Erwartungen an dieses Buch leider enttäuscht.

Fazit

Ein ganz netter kleiner Essayband, der die Situation der Frauen weltweit exemplarisch aufzeigt. Leider ist er vergleichsweise schnell auszulesen und bietet keine Lösungsansätze. Daher nur eingeschränkt zu empfehlen.

(Visited 31 times, 1 visits today)