Marissa Meyer: Wie Schnee so weiß

Rezension von Luisa

meyer schneeKönigin Levanas Mutanten und die Krankheit Letumose richten weiter große Zerstörungen auf der Erde an. Doch die rechtmäßige Thronerbin Cinder und ihre Freunde haben einen Plan, sie wollen die böse Königin Levana mit einer Revolution besiegen und das Volk Lunas von ihrer Tyrannei, Manipulation und Sklaverei befreien.

Besonders Prinzessin Winter, die Stieftochter der Königin, ist ihr aufgrund ihrer Schönheit ein Dorn im Auge. Schafft die beim Volk beliebte Winter es, sich Cinder und ihren Freunden anzuschließen und der eifersüchtigen Königin Levana zu entkommen ? Wird die Revolution eine Chance haben ?

Meine Meinung

Das Cover ist wunderschön und verzaubert mich wie auch schon die Cover der anderen drei Bände. Sehnsuchtsvoll habe ich auf den vierten und damit letzten Band der Luna- Chroniken gewartet, um das große Finale zu erleben. Wie auch schon im dritten Band wechselt die Perspektive nach fast jedem der 97 Kapitel. Dies empfand ich manchmal als verwirrend und oft bei Spannungshöhepunkten als störend. Dennoch ist es auch interessant, da man sich mit jedem der Hauptcharaktere gut identifizieren kann.

Mein Lieblingscharakter ist Scarlet, die das Rotkäppchen verkörpert, allerdings nicht schüchtern und ängstlich ,sondern mutig und taff dem Leben und dem Wolf gegenübertritt. Der Schreibstil von Marissa Meyer gefällt mir sehr gut, da er flüssig, detailliert und logisch durchdacht ist. Er hat mich von der ersten Seite an mitgerissen und in eine andere Welt eintauchen lassen.

Was mir sehr gut an diesem und den anderen drei Bänden gefallen hat, war die Einleitung mit Sätzen aus dem jeweiligen Märchen der Gebrüder Grimm, die als Vorlage für Meyers Bücher dienten. Bei diesem Band war es Schneewittchen und die 7 Zwerge.

Leider hat die Autorin aufgrund vieler, teilweise überflüssiger Handlungsstränge, das Lesen stellenweise langatmig gestaltet.

Mein Fazit

Das Buch ist ein “ Muss“ für alle Luna-Chroniken Fans! Und auch für Märchen- und Sci-Fi-Fans ein Gewinn, auch wenn die 848 Seiten etwas abschreckend wirken und manchmal etwas zäh zu lesen sind.

Das Buch bekommt von mir 4 von 5 Sternen ( 5 Sterne= Super).